Blaue Fächerblume

Entspannung auf Balkon und Terrasse

Die anmutige blaue Fächerblume fand erst Ende des 20. Jahrhunderts den Weg in unsere Gärten. Die krautige Pflanze ist in Australien und Tasmanien beheimatet, ihr wissenschaftlicher Name lautet „Scaevola“ und leitet sich vom griechischen Wort „scaevus“ für „linkshändig“ ab. Ebenso wie ihr bekannter Beiname „Fächerblume“ weist der Begriff „Scaevola“ auf ihre besondere Blütenform hin, die an eine geöffnete Hand oder einen Fächer erinnert.

Entspannung auf Balkon und Terrasse mit der Blauen Fächerblume - www.pflanzenfreude.de

Ausufernder Wuchs

Das Erscheinungsbild der Scavola ist gekennzeichnet von Violettblau gefärbten Blüten und sattgrünen Blättern. Dank ihres ausufernden Wuchses eignet sie sich perfekt zur Bepflanzung von Blumenampeln, Hanging Baskets oder Balkonkästen. Besonders in Kombination mit Männertreu oder Margeriten, weiß die blaue Fächerblume in klassisch gestalteten Gärten zu überzeugen.