Calla

Klassische Schönheit mit sonnigem Charakter

Die Calla, auch bekannt als Zantedeschia, ist eine klassische Schönheit mit farbigen Kelchen, afrikanischen Wurzeln und einem sonnigen Charakter.

Calla, Zantedeschia, Zimmercalla, Pflanzenfreude

Calla

Die Calla mag eine klassische Schönheit sein, aber die Pflanze hat auch etwas sehr Starkes. Sehen Sie nur wie sich die tiefgrünen Blätter der Calla stolz nach oben richten. Zwischen den Blättern ragen wie kleine Kunstwerke die Blüten mit ihren roten, rosa-, orange- und cremefarbenen, gelben, violetten oder sogar schwarzen Kelchen hervor, bei denen das Kelchblatt die Blütenähre umhüllt.

Kosmopolit Calla

Die Calla wuchs unbekümmert in Südafrika - bis im 18. Jahrhundert ein Italiener namens Giovanni Zantedeschi die Pflanze mit in sein Heimatland nahm. Dort wurde der Neuankömmling gleich nach ihm benannt: Zantedeschia. Inzwischen nennen wir die Pflanze wegen der Blütenähnlichkeit meistens Calla. Manche bezeichnen sie auch als Becherpflanze, denn in der griechischen Mythologie tranken die Götter aus den Blütenkelchen. Wie Sie die Pflanze auch nennen, Sie haben es mit einem echten Kosmopolit zu tun.