Die Glockenblume

Ein unermüdlicher Dauerblüher mit sternförmigen Blüten

Lassen Sie sich nicht vom elegant-zarten Auftritt dieser Pflanze täuschen. Die Glockenblume ist eine robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze, die nahezu endlos blüht.

Glockenblume – Pflanzenfreude.de

Farbe und Gestalt

Die Glockenblume ist nicht nur als Gartenpflanze beliebt, sie fühlt sich auch im Haus wohl und zeichnet sich durch ihre unverwechselbar eleganten Blüten aus. Die üppige Blütenpracht ist in weißen, rosafarbenen, oder lila-violetten Nuancen erhältlich wobei die Blütenglocken immer aus fünf Blütenblättern gebildet werden. Die Blüten hängen entweder von geschwungenen Ranken herab oder befinden sich an der Pflanzenspitze. Die Blätter sind meist Hellgrün und lanzettförmig, es sind jedoch auch Varianten mit weichem, krautigem Wuchs erhältlich. Das bekannteste Mitglied der Pflanzenfamilie ist vermutlich der „Stern von Bethlehem“, ein echter Wohnzimmer-Klassiker. 


Herkunft

Die Glockenblume zählt zur Familie der Campanulaceae, die in den gemäßigten Klimazonen der nördlichen Hemisphäre zuhause sind. Die meisten der etwa 300 bekannten Arten sind in den Bergregionen rund um das Mittelmeer sowie im Kaukasus beheimatet. Als Zimmerpflanze kommt die Glockenblume gut mit Raumklima zurecht, kann im Frühling und Sommer aber auch auf Balkon oder Terrasse ins Freie ziehen.

Symbolik

In den südlichen Alpenregionen bildet die Glockenblume häufig große natürliche Teppiche über Fels und Gestein. Die Pflanze steht für Attraktivität und symbolisiert das Erwachsen werden.