Diese 7 Pflanzen sind ein Paradies für Bienen

Bienen sind verrückt nach Pflanzen

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, nimmt der Zahl der Bienen drastisch ab. Eine fatale Entwicklung, denn Bienen spielen in der Natur eine äußerst wichtige Rolle. Doch Sie können helfen! Greifen Sie den fleißigen Pollensammlerinnen mit den passenden Pflanzen ein wenig unter die Flügel.

Glückliche Bienen, so können Sie ihnen helfen - Pflanzenfreude.de

Wählen Sie Pflanzen mit Anziehungskraft

In Europa gibt es kaum noch wilde Bienenvölker. Der Grund ist neben Pflanzenpestiziden der Parasit Varroamilbe, der die Bienen befällt und sie im wahrsten Sinne des Wortes aussaugt. Doch Sie können helfen, indem Sie blühende Pflanzen in Ihrem Garten und auf Ihrem Balkon haben, bei denen die Bienen das tun können, was sie am besten können: Blüten bestäuben. Mit folgenden Pflanzen locken Sie die gelb-braunen Arbeiterinnen (und als Bonus auch noch Schmetterlinge) auf Ihre Terrasse:

Sommerflieder: schöner und schnellwüchsiger Strauch, und neben den Bienen sind auch Schmetterlinge ganz verrückt nach seinen Blüten.

Aster: eine echte Blütenschönheit, die auch im Herbst noch für eine leckere Bienenmahlzeit sorgt.

Steppensalbei: lebendige Beetpflanze, die viel Platz braucht und ganz unterschiedliche Insekten anzieht.

Lavendel: sorgt für einen beruhigenden Duft auf Ihrer Terrasse, den auch die Bienen lieben.

Wandelröschen: unkomplizierte Gartenpflanze, die bis Oktober blüht.

Sonnenblume: Wer kennt sie nicht? Unübersehbar und unverzichtbar, auch für Bienen!

Obstbäume: Bienen sind begeistert von Blüten an Obstbäumen und man kann ihnen kaum widersprechen, oder?

Nicht nur Zierpflanzen, sondern auch Gemüse- und Obstsorten, sind von der Gunst der Bienen abhängig, denn diese sorgen für die Bestäubung der Nutzpflanzen. Wenn Bienen aussterben, bedeutet das den Zusammenbruch des Ökosystems und der Nahrungsmittelversorgung. Holen Sie sie sich deshalb für Ihren Garten oder Ihren  Balkon die Pflanzen, die für Bienen unwiderstehlich sind!