Ficus 'Anouk'

Eine Pflanze als perfekter Lufterfrischer

Mit 'Anouk' kann man herrlich chillen und entspannen. Die Pflanze reduziert nämlich Stress und sorgt für eine gute Atmosphäre. Dieser natürliche Lufterfrischer hilft gegen das Sick-Building-Syndrom, sie haben also ein paar kräftige grüne Lungen im Haus. Sie können ihr nur noch keine Kunststückchen beibringen.

Ficus 'Anouk' – Pflanzenfreude.de

Farben und Formen

Ficus 'Anouk' ist ein echter Wildfang. Mit ihren Trieben und den länglich ovalen Blättern, klettert sie in den höchsten Baum. Aber auch als Bodendecker, zum Beispiel unter einer groß gewachsenen Birkenfeige, entwickelt sich die Pflanze gut. So können Sie einen Miniaturregenwald in einer schönen Schale entstehen lassen, indem Sie diese besondere Pflanze mit Steinen und robusten Holzstümpfen kombinieren.

Symbolik

Rund um die Feige gibt es eine Reihe von Geschichten. Die Krippe von Romulus und Remus blieb an den Zweigen eines Feigenbaumes hängen, an dem Ort, an dem später Rom entstehen sollte. Und mit den Blättern von Ficus carica (Echte Feige) bedeckten Adam und Eva ihre Nacktheit. Sie war auch die erste Pflanzenart, über die in der Bibel berichtet wurde.

Der Banyanbaum (Ficus benghalensis) ist einer der größten Bäume der Welt. Der Legende nach konnte Alexander der Große (356-323 v.Chr.) mit seinem ganzen Herr unter diesem Baum lagern.

In der asiatischen Mythologie glaubte man, dass Feigen von Geistern bewohnt werden. Die Feige gilt hier auch als Symbol des Überflusses.  Logisch, denn man kann sie auf viele verschiedene Arten essen.

'Anouk' ist noch zu jung für eine spannende Legende. 

Herkunft

Der Ficus stammt ursprünglich aus den tropischen Regenwäldern Südostasiens: aus dem vietnamesischen Dschungel. Wir kennen verschiedene Ficus-Arten, wie F. benjamina und elastica oder sagittata. Schwesterchen 'Anouk' gehört zur Art Ficus punctata und ist eine willkommene und moderne Ergänzung der Ficus-Familie.