Guzmania

Copacabana-Feeling für Zuhause

Mit ihren extravaganten Trompetenblüten hat diese brasilianische Schönheit eine aufmunternde Wirkung auf ihre Umgebung.

Guzmania – Pflanzenfreude.de

Farbe und Wuchs

Als erstes fallen die leuchtenden Brakteen (Hochblätter) der Guzmania ins Auge, die trichterförmig einer wunderschönen Blattrosette entspringen. Die Pflanze ist in ein- und zweifarbigen Varianten erhältlich, die in einer Vielzahl unterschiedlicher Farbtöne von leuchtendem Rot, über Orange, Gelb und Grün bis hin zu Rosa, Violett und Weiß erhältlich sind. Im Inneren der Rosette verfügt die Pflanze über Härchen und Blattschuppen, über die sie Wasser und Nährstoffe aufnehmen kann. Die ansprechenden Blüten der Guzmania befinden sich in der Mitte des Blattrichters, die Pflanze blüht jedoch nur ein einziges Mal.

Herkunft

Die Guzmania zählt zur Familie der Bromeliengewächse. Die etwa 200 bekannten Arten entstammen hauptsächlich tropischen Regenwäldern im Norden und Westen Südamerikas sowie der Karibik. In ihrer Heimat wachsen Guzmanien zumeist epiphytisch auf Bäumen, d.h. sie nehmen Wasser und Nährstoffe über die Luft auf, ohne ihre Wirtspflanze zu beschädigen. Die Pflanze wurde nach ihrem Entdecker, dem spanischen Apotheker, Botaniker und Sammler Antonino Guzman benannt, die ersten Arten kamen zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts nach Europa.

Symbolik

Die Guzmania steht als Symbol für die brasilianische Wildnis: Der Legende nach sammelt ihr Trichter alle Gaben des Himmels. Als Zimmerpflanze ist es vor allem die große Farbvielfalt, der die Pflanze ihre große Beliebtheit verdankt: Gelb steht für Glück und Wohlstand, Rot für feuriges Verlangen, Rosa für die ewige Liebe und Orange für das erfolgreiche Bestehen von Herausforderungen wie Prüfungen oder dem Führerschein.