Kolbenfaden

Eine wunderbar pflegeleichte Pflanze mit herrlichem Laub

Sie sind auf der Suche nach einer tollen Grünpflanze mit ansprechendem Laub, die mit wenig Pflege auskommt? Dann sollten Sie sich einmal die Aglaonema ansehen, denn mit ihr kommt der Dschungel in Ihr Heim!

Aglaonema Mooiwatplantendoen.nl

Farbe und Gestalt

Der Kolbenfaden zeichnet sich durch feingemusterte Blätter in tollen Farben aus. Am weitesten verbreitet sind die blassgrünen Varianten dieser ansprechenden Hauspflanze, zusätzlich gibt es aber weitere Arten mit silbernem, gelbem oder rotem Schimmer.

Der Kolbenfaden kann auch Blüten ausbilden, diese sind jedoch eher unscheinbar und wachsen unterhalb der Blätter. Dabei handelt es sich um eine monozöische Pflanze, d. h. der Kolbenfaden bildet innerhalb der gleichen Blüte im unteren Bereich weibliche und im oberen Bereich männliche Blütenorgane aus. Die männlichen Blüten bilden dabei kleine glänzende Staubblätter, die der Pflanze zu ihrem Namen verhalfen. Da die Blüten relativ unauffällig sind und die Aglaonema für ihre Bildung viel Energie benötigt, sollten die Blütenstände gekappt werden, um den dekorativen Wert der Pflanze zu erhalten.

Symbolik

Der Name „Aglaonema“ stammt aus dem Griechischen und vereint die Begriffe „agláos“ (Leuchten) und „néma“ (Faden). Damit beziehen sich sowohl die botanische Bezeichnung als auch der deutsche Trivialname auf die glänzenden Staubblätter der Pflanze.

Herkunft

Die Wildform des Kolbenfadens stammt aus den subtropischen Regenwäldern Thailands, Indonesiens und Malaysias, wo die Pflanze schattige Standorte im Schutz größerer Bäume und Sträucher bevorzugt. Der erste Verweis auf die Pflanze stammt aus dem Jahre 1704, wo sie schriftlich von einem Jesuiten namens Camellus erwähnt wurde. Der Kolbenfaden gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae), die etwa vierzig Arten umfasst. In der Natur kommt der Kolbenfaden auch mit bunten Blättern vor, zeigt jedoch eine eher kleine Wuchsform. Neben seiner größten Stärke, dem fantastischen Laub, überzeugt der Kolbenfaden besonders durch seine geringen Ansprüche im Vergleich zu anderen Grünpflanzen. Aglaonema ist zäh und verzeiht auch gelegentlich ausfallende Gießintervalle. Dies macht ihn zu einem echten Tipp für Einsteiger. Als attraktive Grünpflanze reinigt der Kolbenfaden außerdem die Luft und hilft so, ein gesünderes Raumklima zu schaffen.