Margerite

Der Wildfang unter den Gartenblühern

Die Margeriten haben sich in unseren Breiten einen Top-Platz unter den beliebtesten Balkon- und Terrassenpflanzen erobert. Der Name „Margerite“ lässt sich auf das lateinische Wort „margarita“ für "Perle" zurückführen. Mit diesem Begriff wird das perlenähnliche Blütenknöpfchen in der Mitte der Margeritenblüte beschrieben.

Der Wildfang unter den Gartenblühern: Die Margerite - www.pflanzenfreude.de

Der Klassiker mal anders

Die klassische Margerite ist in schlichtes Weiß getaucht. Durch Züchtung existieren mittlerweile aber auch violett gefärbte Blüten, die der Topfpflanze ein edles Aussehen verleihen. Für doppelte Blütenfreude sorgen gefüllte Sorten der Margerite, die einen zusätzlichen Blütenkranz besitzen.