Nachtschatten

Sternstunden auf Balkon und Terrasse mit dem Nachtschatten

Der Nachtschatten gehört der gleichnamigen Pflanzenfamilie der Nachtschattengewächse an. Seinen Namen führt der deutsche Botaniker Otto Brunfels auf den starken Duft der Pflanze zurück, der in der Nacht Kopfschmerzen verursachen soll. Sein wissenschaftlicher Name „Solanum“ soll vom lateinischen „solari“ für „trösten, lindern“ abgeleitet sein und seine Verwendung als Heilmittel aufzeigen.

Sternstunden auf Balkon und Terrasse mit dem Nachtschatten - www.pflanzenfreude.de

Rankende Balkonschönheit

Ab Juni öffnet der Nachtschatten seine sternförmigen Blüten und wird zum Sommerstar auf Balkon und Terrasse. Dank der stark verästelten Sprossachse und der zahlreichen Blüten hat der Nachtschatten in Kübeln oder Pflanzschalen gepflanzt eine üppige, dichte Statur. Dank der langen Blütenstiele ist die filigrane Blütenpracht auch für Pflanzenampeln oder Hanging Baskets geeignet, ihre Blüten strahlen dann von oben herab wie Sterne in einer klaren Sommernacht.