Primel

Die freundliche Pastellvariante der klassischen Primel

Wenn Sie nach Frühlingspower in zarten Tönen suchen, ist die Stängellose Schlüsselblume oder Erdprimel ein Gartenblüher nach Ihrem Herzen. Entscheiden Sie sich für Zartgelb oder doch für einen der anderen lieblichen Farbtöne?  

Primel Pflanzenfreude.de

Diese Pflanze heißt zwar „Stängellose Schlüsselblume“ (offiziell: Primula acaulis), aber sie hat sehr wohl Stängel. Diese sind allerdings sehr kurz und da sie in die Blattrosette eingebettet sind, scheint es, als würden sich die Blüten direkt über den Blättern befinden. Die Blüten bestehen aus herzförmigen Blütenblättern und sind häufig gelb wie kleine Küken, mit einem etwas dunkleren Auge. Es gibt aber auch Kultursorten in Zartrosa, Braun und anderen Farben. Die Gelbtöne passen wunderbar, wenn Sie Osterstimmung erzeugen wollen und die Pflanzen machen sich gut als Frühlingsblüher im Beet oder in Kästen. Die Blüte erstreckt sich von März bis April. 

Beliebt bei den ersten Schmetterlingen 

Die Stängellose Schlüsselblume gehört zur selben Familie wie die klassische Primel mit ihren knalligen Blütenfarben, sie sieht aber wildnatürlich aus.  Zur Primel-Familie gehören mehr als 400 verschiedene Arten. In freier Natur findet man die Pflanze oft im Wald unter Bäumen, zwischen Strauchbewuchs und an Bächen, denn sie liebt Feuchtigkeit und Schatten. Die wildwachsende Stängellose Schlüsselblume kommt vor allem im Süden Norwegens bis in den Norden Afrikas vor, ihr Verbreitungsgebiet endet im Osten am Schwarzen Meer. Es ist witzig, dass die Bestäubung oft durch den Zitronenfalter geschieht. Dieser kleine Schmetterling ist fast unsichtbar auf der Pflanze, so dass es wirkt als fliege ein Blütenblatt durch die Luft, wenn er davonflattert. 

Stengelloze sleutelbloem Mooiwatplantendoen

Wissenswertes Stängellose Schlüsselblume

  • Primula ist die Verkleinerungsform von Primus, was im Lateinischen „der Erste” bedeutet. Ein eindeutiger Hinweis auf die frühe Blüte vieler Arten.
  • In alten germanischen Kulturen war die Stängellose Schlüsselblume ein Symbol für den „Funken”. Es war die erste Blüte, die sich nach dem Winter öffnete, als würde die Erde Funken sprühen.  
  • Die Stängellose Schlüsselblume kommt in vielen alten Gedichten und Geschichten vor. Vor allem William Shakespeare erwähnte die Pflanze oft – sein Garten stand angeblich voll mit diesen Pflanzen.