Rose

Confetti in Ihrem Garten

Rosen machen Sie glücklich! Sie sind das Konfetti in Ihrem Garten, wenn sich im Mai die ersten Knospen öffnen, kann das Sommerfest beginnen. Pflanzen Sie sie direkt in den Garten, in Töpfe und Körbe auf der Terrasse oder dem Gartentisch. Sie können aus vielen verschiedenen Rosen auswählen: Beetrosen, Strauchrosen, Kletterrosen, Ramblerrosen mit gefüllten oder zarten, einfachen Blüten. Entscheiden Sie, was in Ihren Garten oder auf die Terrasse passt. Möchten Sie Rosen in Töpfen oder Kästen? Dann sind ein Rosenstämmchen oder eine kleine Beetrose am besten geeignet. Pflanzen Sie die Rosen in einen geräumigen Topf und geben Sie den ganzen Sommer über ausreichend Wasser, dann trocknet die Rose nicht aus. 

Rose Pflanzenfreude.de

Dauerhaft Rosen genießen

Die Rose ist in Ihrem Garten eine dankbare Pflanze, einige Sorten blühen den ganzen Sommer hindurch. Wenn Sie die Rosen dauerhaft genießen möchten, schneiden Sie bei den Beetrosen jedesmal die verwelkten Blüten ab. Gleiches gilt für Rosen, die im Topf stehen. Lassen Sie  Rambler- und Kletterrosen freien Lauf. Wenn Sie die verwelkten Blüten an der Pflanze lassen, bilden sich Hagebutten, aus diesen können Sie eine herrliche Marmelade oder ein Chutney kochen. Entscheiden Sie sich dann am besten für Rosen, die schöne große Hagebutten bilden wie die Hundsrosen (Rosa rugosa) ‘Blanc de Double Coubert’  oder ‘Dagmar Hastrup’.

Tipp: Rosen sind großartig in einem schönen Sommerstrauß auf Ihrem Tisch. 

Blume der Liebe

Die Rose wird auf der ganzen Welt geliebt, das zeigt auch ihr Beiname „Königin der Blumen”. Sie ist die schönste und eleganteste Blume die es gibt. Die viel beschriebene und besungene Rose gilt mit ihren exquisiten Farben und Düften als Blume der Liebe. Sie hat einen Duft, den man gern erhalten möchte. Ursprünglich gab es Rosen nur auf der Nordhalbkugel, als „Gartenrose” wurde sie zuerst in China verwendet, später dann auch in Europa. Vor dem 18. Jahrhundert gab es nur rosafarbene und weiße Rosen, die Farbe in die Gärten brachten. Erst später kamen auch rote und gelbe Sorten hinzu. Heute gibt es mehr als 30.000 Kultursorten in wunderbaren Farben. 

Tipp: Damit ihre Rose gesund bleibt, prüfen Sie regelmäßig ob sich Blattläuse angesiedelt haben. Wenn Sie schnell sind, können diese gut bekämpft werden, indem Sie die Pflanze mit Wasser besprühen und mit einem festen Wasserstrahl die Läuse abspülen. Gelingt das nicht, können Sie die Rosen mit biologischen Pflanzenschutzmitteln behandeln.