Tagetes

Die Tagetes tanzt in den Sommer

Die unkomplizierte Tagetes stammt aus der Familie der Korbblütler. Mit riesigen Blüten in allen Farbnuancen von hellem Gelb bis zu kräftigem Orange strahlt sie mit der Sommersonne um die Wette. Die Gattung der Tagetes wurde nach „Tages“, dem etruskischen Gott der Weisheit, benannt. Bei einem derart klugen Namenspaten wird auch klar, warum die Pflanze im Volksmund auch unter dem Namen "Studentenblume" bekannt ist.

Die Tagetes tanzt in den Sommer - www.pflanzenfreude.de

Miniatur-Sonnen

Im 16. Jahrhundert gelangte die ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika stammende Tagetes nach Europa. Heute wird die duftende Zierpflanze fast weltweit kultiviert. In ihrer Heimat ist sie nicht nur für ihre leuchtenden Blüten bekannt, in Mexiko und Peru sind einige Sorten als traditionelles Gewürz oder Tee ein fester Bestandteil der lokalen Küche. Zudem wird die Pflanze als Naturheilmittel gegen zahlreiche Krankheiten eingesetzt.