Starte ohne risiko in die neue gartensaison

Die ersten warmen Tagen waren schon da, deshalb kannst du es vermutlich kaum erwarten mit der Gartenarbeit anzufangen. Aber Vorsicht: Es kann immer noch Bodenfrost geben.

Ungeduldig? Dann melde dich für unsere Bodenfrost-Warnungen an. Damit bist du bei Bodenfrost vorgewarnt und bekommst dazu noch praktische Tipps. So hast du immer genug Zeit, deine Pflanzen wieder reinzuholen oder sie vor Frost zu schützen. Einfach praktisch!

 

Nachtfrost-Warnung

Jetzt anmelden und automatisch Alerts erhalten...

  • bei nahendem, nächtlichem Bodenfrost
  • sobald Bodenfrostfreitag endlich da ist!
  • mit praktischen Schutzmaßnahmen

Der Bodenfrostfreitag ist in diesem Jahr am 3. Mai 2019. Ab diesem Zeitpunkt ist die Gefahr von nächtlichem Bodenfrost nur noch minimal, du kannst also deine Gartenblüher ganz unbesorgt einpflanzen. An diesem Tag kannst du schnell eine blühende Wunschliste schreiben und in dein Lieblings-Pflanzengeschäft oder Gartencenter fahren!

Aber was ist davor...? Und vielleicht auch danach?!

Was ist, wenn du nicht warten konntest und deine grünen Lieblinge schon draußen sind? Melde dich am besten für die Warnungen und Schutzmaßnahmen an, dann bekommst du bei unerwartetem, nächtlichem Bodenfrost zwischen 1. Mai und 1. September eine Meldung. So weißt du rechtzeitig, ob und wie du deine Pflanzen vor Frost schützen musst.

Hier bekommst du Tipps, wie du deine Pflanzen schützen kannst. Falls du in der Stadt wohnst: Die Wärme, die von benachbarten Häusern abstrahlt, hilft auch dabei deine Pflanzen zu schützen.

Es gibt auch Pflanzen, die etwas Kälte aushalten. Wir haben einige davon aufgelistet – inklusive Blütenpflanzen!