DAS GANZE JAHR ÜBER EIN BIENENFREUNDLICHER GARTEN

Trage deinen Teil dazu bei!

Wer schon einmal eine Naturdokumentation oder einen Film über den Klimawandel gesehen hat weiß: Bienen sind für das Leben, so wie wir es kennen, unverzichtbar. Die sprichwörtlich fleißigen Bienen produzieren nicht nur leckeren Honig für deinen Minztee, sie sorgen auch für die Bestäubung von Blumen und Pflanzen. Es gibt immer weniger Bienen, da es in freier Natur weniger Blumen und Pflanzen gibt und weil sie durch Pflanzenschutzmittel und Krankheiten getötet werden. Haben die Bienen keine Nahrung, haben auch wir nichts zu essen. Darum trage deinen Teil zu einer besseren Umwelt bei, und gestalte einen bienenfreundlichen Garten!

Ganze Jahr ein Bienenfreundlicher Garten Pflanzenfreude.de

BIENENFREUNDLICHE PFLANZENAUSWAHL

Auf der Website des Bundeslandwirtschaftsministeriums kannst du eine praktische Liste mit Blumen und Pflanzen downloadendie den Garten für Honigbienen und wilde Bienen attraktiv machen. Und das ist nicht mal besonders kompliziert. So stehen zum Beispiel Lavendel, Verbene, Sommerflieder und Efeu auf der Liste. Die kennst du bestimmt, und sie decken mit ihren Blüten bereits einen Großteil des Jahres ab.

TIPPS FÜR BIENEN In DEINEM GARTEN

Außer die richtigen blühenden Planzen in deinen Garten zu setzen, gibt es noch eine ganze Reihe andere Dinge, die du tun kannst, um die Bienen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Du kannst zum Beispiel ein Bienenhotel für Wildbienen aufstellen. Du weiß schon, so ein hübsches Häuschen mit Schilf oder Pappröhrchen, die wie aufgerolltes Pergament aussehen. Außerdem solltest du auf den Einsatz von chemischem Pflanzenschutz verzichten. Das gilt sowohl für Pflanzenschutzmittel selbst, als auch für vorbehandeltes Saatgut oder neue Pflanzen, die du dir in den Garten holst. Lies immer das Etikett und wenn du die Inhaltsstoffe nicht kennst, ziehe die Fachleute aus dem Gartencenter zurate.

EIN TIERFREUNDLICHER GARTEN

Wir haben schon häufiger Vorschläge für einen tierfreundlichen Garten gemacht. Wie hilfst du Vögel, Schnecken, Igel und Bienen in den Garten (oder wieder heraus)? Lies beispielsweise unseren Schneckenartikel, mehr über den Herbstgarten voller Tiere und über Sonnenblumen als Vogelfutter. Du kannst den Garten so tierfreundlich gestalten wie du möchtest. Manchmal krabbelt es irgendwo und du erschrickst, wenn ein Untermieter aus dem Pflanzentopf kriecht. Aber eigentlich ist sie doch ganz gesellig, diese Betriebsamkeit im Garten, oder?