Wie von einem anderen Stern: Die Ufopflanze

Schwer zu ergatternder Pflanzensonderling

Sattes Grün, dünne Blattstiele und Blätter, die wie kleine Flugobjekte aus einer anderen Dimension im Raum zu schweben scheinen – die Pilea peperomioides ist ein echter Sonderling unter den Zimmerpflanzen. Nicht umsonst ist der begehrte Grünling mit dem besonderen Aussehen so schwer zu beschaffen, dass sich auf An- und Verkaufsplattformen ein regelrechtes Business um seine Ableger entwickelt hat. Doch was ist das eigentlich genau für eine Pflanze und wie erhält man sie am Leben, wenn man sie endlich ergattern konnte? Wir haben die wichtigsten Informationen und Tipps für Sie!

Pilea peperomioides - Pflanzenfreude.deCopyright: Igor Josifovic / www.happyinteriorblog.com

Mit Blick nach oben     

Die zur Familie der Brennesselgewächse und Gattung der Kanonierpflanzen zählende Pilea peperomioides wird wegen ihrer runden grünen Blätter auch Ufopflanze, Glückstaler oder Bauchnabelpflanze genannt. Ursprünglich in Südostasien als Tropenwaldpflanze beheimatet, mag sie es weniger sonnig, jedoch mit konstanten Temperaturen um die 20 Grad Celcius und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Wenn Sie etwas schattiger steht, werden die Blätter größer. Da sie sich immer dem Licht zuwendet, sollte die Pilea regelmäßig gedreht werden, damit sie gleichmäßig wachsen kann. Bekommt sie außerdem immer nur dann etwas Wasser, sobald die obere Erdschicht leicht angetrocknet ist, ist die Glück versprühende Pflanze am zufriedensten. Im Winter steht die Pflanze gern etwas kühler, jedoch nicht unter 10 Grad Celsius, dann wird auch seltener gegossen. Von April bis Oktober kann man außerdem etwa zwei Wochen lang Flüssigdünger für Grünpflanzen in das Gießwasser geben. 

Pilea peperomioides - Pflanzenfreude.de

Wir bekommen nicht genug

Wer sich auch schon lange ein Exemplar der spannenden Zimmerpflanze für seine #plantgang wünscht, stellt bei der Recherche schnell fest, dass sie gar nicht so leicht zu bekommen ist. Oft werden daher auf verschiedenen Online-Foren Stecklinge der Pilea angeboten. Im April/Mai können die Pflanzen zurückgeschnitten werden, damit sie sich schön verzweigen. Hier fällt vielleicht ein Ableger für die beste Freundin ab. Weitere Informationen und Tipps zur Vermehrung finden Sie auch bei Pilea-Fan Julia vom Blog Mammilade

Pilea peperomioides - Pflanzenfreude.de

Grüne Pilea-Community

Wir finden, jeder sollte eine Pilea haben! Sie sind auch ein absoluter Pflanzenfan und wollen Ihre Pilea nicht mehr missen? Teilen Sie gerne Fotos und Tipps zu gut sortierten Fachläden auf unserer Facebook-Seite oder auf Instagram unter dem Hashtag #pflanzenfreude.