Astilbe

Farbe und Lebendigkeit im Schatten

Als Spätsommerklassiker bringt die Astilbe oder Prachtspiere den ganzen Herbst über Farbe in den Garten und ist auch im Winter ein Blickfang, der für mehr Leben sorgt.

Wenn der Rest des Gartens ein wenig erschöpft zum Stillstand kommt, hast du mit der Astilbe ein schickes Showgirl im Garten, das alles wieder ein bisschen aufrüttelt. Die Pflanze hat tief eingeschnittene, grüne Blätter, die im Herbst die Farbe von Karamell annehmen. Diesen Farbton behalten sie den ganzen Winter über und verleihen dem Garten so etwas Farbe.

 
Astilbe - pflanzenfreude.de

Wehende Federn

Die Prachtspiere blüht mit wunderschönen fedrigen Blütenrispen. Diese können je nach Sorte weiß, gelb, zartrosa aber auch lila, pink, rot und violett sein. Auch verwelkt sehen die Blütenstände noch dekorativ aus: einfach an der Pflanze lassen, dann legt sich im Winter Raureif oder eine hübsche Schneeschicht darauf. Und im Frühjahr sind sie gutes Nistmaterial für Vögel. Es gibt Astilben, die nur 25 cm hoch werden, aber auch solche die 70-100 cm Höhe erreichen. Für einen optimalen Effekt pflanzt du sie am besten in Gruppen, dann wehen ihre Federblüten gemeinsam im Wind.

Winzigkleine Saaten

Die krautige Prachtspiere gehört zur Familie der Steinbrechgewächse und wächst in Bergregionen sowie an Waldrändern in Asien und Nordamerika. Die Pflanze kam Ende des 18. Jahrhunderts nach Europa, heute sind 14 Arten bekannt. Die meisten der heutigen Astilben stammen ursprünglich aus dem Gewächshaus des deutschen Züchters George Arends (1862-1952), der die Gartenastilbe Astilbe ×arendsii entwickelte. Bis dahin war es ein ziemlich harter Weg, denn die Samen der Astilbe sind winzig, sie haben die Größe eines Staubkorns.

Wissenswertes Astilbe

  • Prachtspieren sind in Südkorea sehr beliebt. Dort sind ihnen ganze Gartenanlagen gewidmet.
  • In der Pflanzensymbolik stehen die weichen Blütenfedern für: „Ich warte auf dich“.
  • Jede Region hat ihre eigenen Favoriten. Im Fernen Osten sind vor allem gelbe, korallenfarbene und rote Astilben beliebt, im Westen sind eher weiße, rosafarbene und violette Sorten angesagt.