Tomate

Baue deine eigenen Vitamine an

Fleischtomaten, Kirschtomaten, Rispentomaten, Snack-Tomaten: Du kannst sie selbst auf deiner Terrasse oder in deinem Garten anbauen. So musst du nie weit aus dem Haus, um deinen Kochinspirationen nachgehen zu können.

Tomate Pflanzenfreude.de

Solanum lycopersicum, wie die Tomate offiziell heißt, gehört zur Familie der Solanaceae. Dies sind die Nachtschattengewächse, zu denen unter anderem auch die Kartoffel zählt. Viele Pflanzen aus dieser Familie sind giftig, doch die reife Tomate ist sehr gesund. Du kannst Tomaten im Garten oder auf deinem Balkon anpflanzen. Es gibt kletternde Tomatenpflanzen, die angebunden werden müssen, und auch strauchförmige Pflanzen, die sich besser für Töpfe und Kästen auf dem Balkon und der Terrasse eignen.

Einige Pflanzen werden sogar schon mit ein paar essbaren Früchten angeboten. Diese vorkultivierten Pflanzen verwöhnen dich im Laufe des Sommers dann mit köstlichen, roten Tomaten.

Herkunft

Ursprünglich stammt die Tomatenpflanze aus Mittelamerika, wo schon die Vorfahren der Inka und Maya in Mexiko kleine Tomaten anbauten. Die Spanier brachten die Pflanze nach Europa, wo man später in Italien entdeckte, dass die gelben Früchte (Pomo d'oro) essbar waren. Durch die Pflanzenzüchtung erhielt die Tomate schließlich ihre rote Färbung.

Wissenswertes

  • Gemüse oder Obst? Es gibt immer Verwirrung in Bezug auf die Zugehörigkeit dieser Früchte. Tomate, Paprika, Gurke und Chilli zählen in kulinarischer und gartenbaulicher Hinsicht zu den Gemüsearten.

  • Du kannst Tomaten auch einfach in einem Topf auf der Fensterbank wachsen lassen.

  • Lager Tomatenfrüchte am besten außerhalb des Kühlschranks bei Temperaturen über 8° Celsius. Sonst verlieren sie ihr Aroma.