Narzisse

Ein Hauch Frühling mitten im Winter

Helles Gelb, Wolkenweiß, alle Farben dazwischen und fantastische Trompeten: Narzissen und Osterblumen sind heitere Unterhaltungskünstler für zu Hause.

Farben und Formen  

Nichts läutet den Frühling so sehr ein wie Narzissen. Grüne Sprösslinge der Zwiebel erzeugen glatte Stämme mit schmalen braunen Knospen, welche aufplatzen, um die großartige Trompetenblume zu enthüllen. Die Pflanze ist ein sofortiger Stimmungsmacher, der im Haus schnell anfängt zu blühen, und einfach alles an ihm schreit nach Frühling. Die perfekte Zwiebel, um zu Hause schnell und effektiv für Farbe und Licht zu sorgen, wenn es draußen noch kalt und winterlich ist. Die Knospen öffnen sich rasch – wenn es im Haus still genug ist, kann man sie rascheln hören, wenn sie sich öffnen.

Narzissenzwiebeln im Topf - Pflanzenfreude.de
Symbolik  

Die Pflanze ist bennant nach dem faulen Jäger der griechischen Mythologie. Narziss war so beschäftigt mit seiner eigenen Reflexion im Wasser, dass er hineinfiel und sofort ertrank. Aus diesem Grund lassen Narzissen ihre Köpfe immer ein wenig hängen. Die Pflanze ist auch als die nationale Pflanze von Wales bekannt. Anfangs war es der Stängel: Soldaten trugen ihn an ihren Hüten, um sich von den Gegnern zu unterscheiden. 

Im Walisischen sind die Wörter ziemlich ähnlich: Cenhinen = Stängel, Cenhinen Pedr = Osterblume/Narzisse. Da die Blüte aber wesentlich schöner anzusehen ist als der Stiel, wurde sie über die Jahre nach und nach zum nationalen Symbol. Umso besser, dass die Pflanze in Wales wächst und reichlich blüht. 

Herkunft

Doppelte Blüten, einzelne Farben oder gepunktet, als große gelbe Trompeten oder kleine weiße Blüten: In zwölf Kategorien existieren um die 88 verschiedene Arten der Narzisse. Sie entstammen alle der wilden Narzisse, welche bereits in der nördlichen Hemisphäre wächst, solange Menschen sich erinnern können. Die uns bekannten Arten verbreiteten sich hauptsächlich über Spanien und Portugal nach Nordeuropa. Ein paar Arten haben außerdem einen exquisiten Duft. Narzissen blühen bereits für eine sehr lange Zeit in den Niederlanden: Soweit wir wissen, wurde das erste Mal im Jahr 1662 in der Nähe des Ortes Zwolle über sie berichtet.