Frühlingsboten für Daheim: Narzisse, Traubenhyazinthe, Hyazinthe, Tulpe und Fritillaria

Unsere Zimmerpflanzen des Monats März sorgen für echte Frühlingsgefühle

Im März lässt sich die Sonne schon wieder öfters blicken, und auch die Pflanzenwelt sorgt mit farbenprächtigen Blüten für ein wahres Erwachen in der Natur. Unser Monatsquintett bringt den Frühling auch in dein Zuhause – we proudly present: Narzisse, Traubenhyazinthe, Hyazinthe, Tulpe und Fritillaria!

Frühlingsboten für Daheim: Narzisse, (Trauben-)Hyazinthe, Tulpe und Fritillaria - pflanzenfreude.de

Diese fünf Frühlingszwiebelblumen sind echte Garanten für sonnige Frühjahrsstimmung und eine wunderschöne Blüte. Und ist nicht das Austreiben der Zwiebeln wunderbar bildhaft für die Wiederkehr der Lebenskraft, die im Frühling unsere Natur durchflutet? 

Narzisse 

Die Narzisse, vielen auch als Osterglocke bekannt, erstrahlt in weiß und sonnengelb mit prächtigen Blütenkelchen, die sich im Haus schnell und gerne entfaltet. Kurzum: Die perfekte Zwiebelpflanze im Topf, die einen kühlen, hellen Standort und viel Wasser liebt! 

Traubenhyazinthe

Entsprechend ihrem Aussehen mit den traubenförmigen Blütenständen verzaubert uns die Traubenhyazinthe mit weißen, blauen, violetten und rosafarbenen Farbtupfern. Da sie einen zarten Moschusduft verbreiten, nennt man sie auch "Muscari".

Hyazinthe

Die geschichtsträchtige Hyazinthe ist nicht nur ein wahrer Augenschmaus – auch ihr betörender Duft ist ein Fest für die Sinne. Die wunderschönen Einzelblüten, auch "Nägel" genannt, wirken zusammen mit den kräftigen Blättern und Zwiebeln üppig und opulent. Ein Alltime-Favourite, der nie aus der Mode kommt! 

Tulpe

Ebenfalls eine lange Bekannte und Allrounderin ist die Tulpe, die eng mit dem botanischen Bild des Frühlings in Verbindung steht. Sie ist eine Pflanze mit vielen Gesichtern und wird dank ihrer Vielfalt niemals langweilig. Obwohl sie das Nationalsymbol unserer holländischen Nachbarn ist, hat sie eigentlich eine exotische Herkunft. 

Fritillaria

Die Pflanze mit dem schwierigen Namen ist den meisten eher als Schach- oder Schachbrettblume bekannt. Die Fritillaria überzeugt mit einem außergewöhnlichen Muster in den glockenartigen Blüten und ist ein wunderschöner Hingucker unter den Zwiebelblumen.