Efeu

Luftfilter mit rankendem Blattgrün

Ob als Hänge- oder Kletterpflanze, Dekorationselement oder Raumteiler: der Efeu ist eine vielseitige Zimmerpflanze mit luftreinigenden Eigenschaften.

Efeu – Pflanzenfreude.de

Farbe und Wuchs

Der Efeu hört auf den botanischen Namen Hedera und ist eine immergrüne, holzige Kletterpflanze mit leicht lederartigen Blättern. Die meisten Sorten sind einfarbig, es gibt jedoch auch Sorten mit gelben, weißen oder silbrig glänzender Blattzeichnung. Der Efeu wird hauptsächlich wegen seiner ansprechenden Blätter und des geringen Pflegebedarfs geschätzt, denn wenn die Pflanze im Spätsommer und Herbst blüht, bildet sie nur unscheinbare Blüten aus. Eine besondere Eigenschaft von Efeu ist die geringe Wuchstiefe seiner Wurzeln, weswegen er auch für die Pflanzung in flachen Schalen geeignet ist. Mit nur wenig Hilfe rankt sich die Pflanze an Geländern, Lampensockeln, Kabeln, Regalen, Wänden und Bögen entlang und begrünt somit auch ungewöhnliche Ecken. Zudem hat er neben seinen optischen Qualitäten auch luftreinigende Eigenschaften. Der Efeu macht dein Zuhause also nicht nur schöner, sondern auch frischer.

Herkunft

Der Efeu zählt zur Familie der Araliengewächse und wächst in weiten Teilen Europas, Nordwest-Afrikas und den gemäßigten Regionen Asiens. Der Ursprung der Pflanze liegt vermutlich in den kühleren Zonen Europas. Als Bodendecker wächst die Pflanze selbst nur etwa fünf bis 20 cm in die Höhe, mit seinen Ranken kann er an Steighilfen jedoch bis zu einer Höhe von 30 m emporklettern. In Innenräumen ist diese Wachstumspower jedoch etwas gezähmt, obwohl die Pflanze auch hier üppig rankt und mit etwas Unterstützung an Steighilfen oder der Wand entlang wächst.

Symbolik

Der Efeu steht als immergrüne Pflanze für das ewige Leben und für Treue, denn es fällt ihm schwer, Dinge loszulassen, an denen er entlang wächst. Im Ägypten der Pharaonen war Efeu dem Gott Osiris gewidmet, der die Unsterblichkeit darstellte. Im alten Griechenland galt er wegen seiner Lebenskraft als Pflanze von Dionysos. Die Pflanze kann in der europäischen Kultur auf eine lange Tradition zurück blicken: auf Gemälden aus Irland, Norwegen und Deutschland ist er häufig zu entdecken. Wegen seiner immergrünen Ranken war er hoch angesehen, da er auch in langen Wintern mit wenig Licht für die Rückkehr des Frühlings stand.