Calathea

Was raschelt denn da?

Blätter, die gewellt sind oder geriffelt, runde, spitze oder ovale Formen haben und denen auch ein hübsches Muster nicht fremd ist. Gestatten: Calathea.

Calathea - pflanzenfreude.de

Farben und Formen

Kraft und Attraktivität der Calathea liegen in ihren Blättern. Ovale Schönheiten in verschiedenen Grüntönen, mit hin und wieder einem Hauch Violett. Dazu Streifen, Flammenmuster oder einfach ein farbiger Rand. Einige Typen haben auch auffällige orangefarbene Blüten. Und das ist noch nicht alles: Sobald die Sonne am Morgen durchbricht, breiten sich die schönen Blätter aus, um das Licht einzufangen, am Abend rollen sich die Blätter dann wieder ein. So bleibt die Pflanze gut in Form.

Symbolik

Die Calathea symbolisiert einen Neuanfang. Diese Bedeutung stammt von der englischen Redewendung „to turn a leaf“. Genau das tut die Pflanze nämlich, wenn es dunkel wird – und am nächsten Morgen schlägt sie wieder ein neues Kapitel auf. Die Calathea kann man also jemandem schenken, der von vorne beginnt. Oder auch uns selbst, wenn wir gerade an einem Neuanfang stehen.

Herkunft

Die Pflanze stammt ursprünglich aus den Urwäldern im Amazonasgebiet Südamerikas. Dort lebt sie im Schatten unter der dichten Vegetation. So fühlt sich die Calathea in einer schattigen Ecke oder in einem schönen, dampfenden Badezimmer, das nicht gerade sonnenüberflutet ist, wie zu Hause.