Begonie

Eine Pflanze, zwei Gesichter

Wer bunte Blüten mag, wird Begonien lieben! Sie überzeugen außerdem mit tollen Blattstrukturen und intensiven Farben. Es gibt nämlich sowohl blühende als auch Blattbegonien, die Begonia Rex.

Begonie - Pflanzenfreude.de

Farben und Formen

Die blühende Begonie strahlt in den verschiedensten Farben, denn sie ist in Rot, Pink, Orange, Weiß, Gelb oder sogar mehrfarbig erhältlich. Bei der Begonia Rex lassen sich keine Blüten finden, aber dafür bietet sie tolle samtige Blätter mit Mustern in Silber, Pink, Burgunderrot oder mit den verschiedensten grünen Strukturierungen. Jedes Mal, wenn das Licht die Seite wechselt, scheinen auch die Blätter in anderen Farbtönen.

Symbolik

Die Begonie steht für Vorsicht und Achtsamkeit sowie gute Kommunikation zwischen zwei Parteien. Sie wird üblicherweise verschenkt, wenn man sich für einen Gefallen bedankt. Diese Bedeutungen stammen von ihrer Assoziation mit ihrem Namenspatron Michel Bégon, einem französischen Diplomaten des 17. Jahrhunderts. 1690 benannte der französische Botanist und Mönch Charles Plumier die Begonie nach ihm.

Herkunft

Bevor die Begonie als ideale Zimmerpflanze in Erscheinung tritt, fand man sie hauptsächlich in warmen, feuchten Waldgebieten in Neuguinea, Südafrika und den Anden. Heutzutage glänzt die Begonie auch als Outdoor-Variante für den Garten.