Hartriegel

Vier Jahreszeiten voller Farbe und Schönheit

Dekorative Winterzweige, Frühlingsblüten, Herbstfärbung, Früchte – wenn du einen Allrounder für deinen Garten suchst, nimmt dieser blühende Strauch einen Spitzenplatz ein.

Hartriegel Pflanzenfreude.de

Es gibt eine große Auswahl an Hartriegeln (mit botanischem Namen: Cornus). Es gibt buschige Sträucher mit leicht gewellten Blättern und roten Zweigen, aber auch solche mit gelben Blättern und Bäume, an denen weiße oder gelbe Blüten auf den noch kahlen Zweigen blühen. Andere Arten blühen so üppig, dass man den Rest des Strauches gar nicht mehr sehen kann. Im Sommer bildet der Multi-Tasker Beeren und im Herbst ist er, dank der einzigartigen Verfärbung seines Laubes, ein absoluter Blickfang im Garten. Je nach Art kann ein Cornus in freier Natur bis zu acht Metern hoch werden, als Gartenpflanze erreichen er diese Höhe jedoch meist nicht.

Blühender Klassiker

Die Gattung der Hartriegel besteht aus einer Gruppe buschiger wachsender Sträucher und Bäume, die eine gleichnamige Familie bilden, die Hartriegelgewächse. Sie wachsen in Europa, Asien und Nordamerika und gehören oft zu den ersten Sträuchern, die im Frühjahr blühen. Das ist es, was ihn seit Jahrhunderten so beliebt macht: Die ersten Blüten des Cornus bedeuten im Volksglauben das inoffizielle Ende des Winters, auch wenn der Kalender etwas anderes sagt.

Wissenswertes Hartriegel

  • Der botanische Name Cornus leitet sich vom lateinischen Wort für „Horn“ ab und bezieht sich auf das außerordentlich harte Holz, das für die Anfertigung von Rädern und Webstühlen verwendet wurde.
  • Wenn man an den dunklen Abenden des zeitigen Frühlings die Sträucher von unten anleuchtet, wirken die Blüten wie stille Schmetterlinge auf den Ästen: ein außerirdisch schöner Anblick.
  • In Russland werden die Beeren in einem Taschentuch ausgepresst, danach darf man einen Wunsch äußern. Am besten wünscht man sich ein neues Taschentuch, denn die Flecken sind nur schwer zu entfernen....