Fächerblumen

Purple Rain in Ihrem Garten

Violette, fächerförmige Blüten, gelbe Herzen und der entspannte Look eines echten Aussie: Dieser Gartenblüher lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Fächerblumen Pflanzenfreude.de

Ein bisschen wild, mit spiralförmigen Ranken und fächerförmigen Blüten, die wunderschön drauflos blühen, wir reden von Scaevola, der Fächerblume. Die Blüten können blau, weiß, lila oder rosa sein, die bekannteste Art Scaevola aemula blüht mit blauen Blüten. Fächerblumen werden von April bis Juni im Handel angeboten. Es sind tolle Kübelpflanzen und sie eignen sich ausgezeichnet für die Bepflanzung von Blumenampeln. Die Pflanzen wachsen und blühen bis tief in den Herbst hinein.

Herkunft

Die Fächerblume stammt ursprünglich aus den Küstengebieten Südwestaustraliens und zählt zur Familie der Goodeniaceae. Sie gehört zu den wenigen Blütenpflanzen, die sich auch in einer salzigen Umgebung gut entwickelt. Die Pflanze hat sich über Inseln in der Südsee, insbesondere Hawaii, über die tropischen Regionen Amerikas, der Karibik und Afrikas ausgebreitet. Die Kulturpflanzen, die Sie hier im Pflanzengeschäft oder im Gartencenter finden, wurden speziell für den kühleren nordeuropäischen Sommer kultiviert.

Wissenswertes

  • Scaevola wurde nach Mucius Scaevola benannt, einem Römer, der seine rechte Hand in das Feuer legte, um zu zeigen, wie stark sein Glaube ist. Er wurde dann Scaevola, „Linkshänder“, genannt.

  • Die unverwechselbare Form der Blüte wird auch ganz märchenhaft als Elfenfächer bezeichnet.

  • Auf Hawaii nennt man die Fächerblume „Naupaka“. Der Legende nach riss eine Frau die Blüte nach einem Streit mit ihrem Geliebten in der Mitte auseinander. Dies erboste die Götter so sehr, dass sie alle Naupaka-Blüten halbierten und die Liebenden für immer getrennt blieben. Der Mann muss nun für immer nach einer ganzen Blüte suchen.