Yucca

Ein botanischer Fels in der Brandung

Sie ist hart im Nehmen und immer für uns da. Die Yucca elephantipes oder Palmlilie ist ein echt starker Typ. Mit ihrer unwiderstehlichen Kombination aus Kraft und Bescheidenheit ist sie eine Pflanze, mit der man sich gern anfreundet.

Yucca - Pflanzenfreude.de

Farben und Formen

Die Yucca hat lange, spitze Blätter, die direkt aus dem Boden oder aus einem Stamm wachsen. Das Blatt ist grün, manchmal mit einem Hauch Cremeweiß oder Gelb, und hat scharfe Ränder. Letzteres sagt allerdings nichts über den Charakter dieser Zimmerpflanze aus. Die Yucca ist nämlich ein unkomplizierter Gast, der bis zu 2,5 Meter hoch werden kann, ohne dass man sich großartig um ihn kümmern muss.                                     

Symbolik

Trotz ihrer Bescheidenheit hat die Yucca eine ganze Reihe symbolischer Bedeutungen. Dazu gehören sich neu eröffnende Chancen, Loyalität, Schutz und Reinheit. Letzteres hat mit der luftreinigenden Wirkung dieser Pflanze zu tun.

Herkunft

Die Yucca stammt ursprünglich aus dem Süden der Vereinigten Staaten, Südamerika und der Karibik. Die Pflanze wächst und gedeiht dort in wüstenähnlichen Gebieten und genießt die Sonne und eine relative Trockenheit. Einige wilde Arten blühen auch, von einer Yucca zu Hause sollte man das allerdings nicht erwarten.