Traubenhyazinthe

Frühling mit einem Hauch von Moschus

Die Traubenhyazinthe ist auch unter dem Namen „Muscari“ bekannt – doch ganz gleich, wie Sie die hübsch gefärbten Zwiebelblumen bezeichnen, sie bringen auf jeden Fall farbenprächtig den Frühling ins Haus.

Traubenhyazinthe – Pflanzenfreude.de

Farbe und Wuchs

Die Traubenhyazinthe verdankt ihren Namen den traubenförmigen Blütenständen, die in weißen, blauen, violetten und rosafarbenen Varianten erhältlich sind. Die beliebten Topfzwiebelpflanzen verströmen einen zarten Moschusduft, dem sie ihren botanischen Namen „Muscari“ verdanken.

Symbolik

Die Traubenhyazinthe wird nicht nur wegen ihrer prächtigen Erscheinung geschätzt, sondern auch wegen ihrer geschmacklichen und medizinischen Qualitäten. Möchtest du einmal mit Traubenhyazinthen kochen*? Rechne dann mit einem leicht bitteren Geschmack - vergleichbar mit dem der Frühlingszwiebel. In Griechenland werden die kleinen Zwiebeln eingelegt und gegessen. Ihre medizinische Wirkung hat vor allem mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C und Antioxidantien zu tun. Den Pflanzen wird keine spezielle symbolische Bedeutung beigemessen, ihr häufig tiefes Blau lässt sich jedoch mit Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein verbinden.

Herkunft

Traubenhyazinthen sind vor allem in Bulgarien, Griechenland, der Türkei und im Kaukasus heimisch. Zum Glück können wir die fröhlichen Frühlingsboten auch in unseren Breiten genießen. Interessant ist, dass die Gattung der Hyazinthen zur Unterfamilie der Scilloidea zählt, die wiederum der Familie der Spargelgewächse angehört.

*Ein wichtiger Hinweis: Für den Genuss von Zwiebel und Pflanze solltest du ausschließlich essbare Sorten verwenden, die speziell für den Verzehr kultiviert wurden.