Verjagen Sie Ihren Herbst-Blues mit Pflanzen

Grün ist besser als Grau!

Der Herbst steht vor der Tür und will uns mit seinem nass-kalten Wetter die Laune verderben. Doch so leicht lassen wir uns nicht in ein Stimmungstief treiben! Denn der Herbst ist nicht nur Grau, sondern vor allem schön bunt! Und wir machen Ihren Herbst noch bunter und fröhlicher durch Grün. Und diese Zimmerpflanzen helfen Ihnen dabei.

So verjagen Ihre Pflanzen den Herbst-Blues Pflanzenfreude.de

Gesund essen, Bewegung und draußen sein, das sind die besten Heilmittel gegen den Herbstblues. Aber auch Zimmerpflanzen können Ihnen aus einer Depression helfen. Wir verraten Ihnen welche.

Vielfalt durch Pflanzen

Pflanzen beeindrucken vor allem durch ihr Äußeres. Sie bestehen aus unendliche vielen Grünschattierungen, haben Blüten oder Stacheln, beinahe übertrieben viele Nerven oder ein minimalistisch glattes Blatt. Sie sind groß, klein, hängend, glänzend oder matt - es ist vor allem die Vielfalt von Pflanzen, die glücklich macht. Für ein strahlendes Lächeln sollten Sie zum Beispiel an eine gepunktete Begonie denken (siehe Hauptbild), an die Leuchterblume, mit ihren eigenwilligen herzförmigen Blättern oder die robuste Feige, die Sie gleich in Ferienstimmung versetzt und somit jeder Depression entgegenwirkt.


 

Saubere grüne Lufterfrischer

Pflanzen stehen natürlich nicht nur herum, um schön auszusehen. Ganz nebenbei leisten sie auch richtige Arbeit. Einige nehmen nämlich schädliche Stoffe aus der Luft auf und führen sie über ihre Wurzeln ab. Außerdem geben Sie Sauerstoff ab und helfen die Luftfeuchtigkeit im Haus auf gutem Niveau zu halten. Die Zimmerpflanzen des Monats Oktober sind zufällig die Spitzenreiter in der Kategorie „natürliche Lufterfrischer”: Einblatt, Gerbera, Schwertfarn und Efeu. Atmen Sie tief einmal ein. Sie sollten sich mit Pflanzen direkt besser fühlen. 


 

Kein Blatt vor dem Mund

Pflanzen haben Spaltöffnungen, die aussehen wie kleine Münder. Über diese wird allerdings Feuchtigkeit abgegeben und nicht geredet. Dennoch erzählen viele Pflanzen eine Geschichte: Sie stammen häufig aus tropischen Regionen, haben eine besondere symbolische Bedeutung oder einen netten Namen. Vertiefen Sie sich erst einmal in die Geschichte hinter der Pflanze, danach werden Sie sie für immer mit ganz anderen Augen sehen. So wird die Blüte der Strelitzie, wegen der verblüffenden Ähnlichkeit, auch Paradiesvogelblume genannt. Wetten, dass Sie sich jetzt in die Tropen wünschen? Träumen Sie gerne ein bisschen, das lenkt vom grauen Herbstwetter ab!


Haben Sie auch eine Pflanze, die Ihre Herbstdepression verschwinden lässt? Wir hören gern mehr darüber auf Facebook.