Inspirierende Start-up-Büros

Zimmerpflanzen als Gemütlichkeitsfaktor in der Arbeitsumgebung

Sabine Oster ist Expertin auf dem Gebiet der Bürogestaltung und hat schon die Offices diverser Startups gestaltet. „Das Büro soll gemütlich und heimelig gestaltet sein und die Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen und gerne zur Arbeit kommen.“ Was dabei auf gar keinen Fall fehlen darf, sind Zimmerpflanzen. „Zimmerpflanzen gehören zu einer gelungenen Office-Einrichtung einfach dazu“, so die Innenarchitektin, denn sie haben einen positiven Effekt auf das Raumklima und sehen obendrein auch noch gut aus. „Ein hippes Büro mit einer ansprechenden Einrichtung ist für die oft jungen Start-up-Gründer wichtig“, sagt sie.

Brainstorming zwischen Pflanzen

Für das Büro des Lieferdienstes Lieferando hat sich die Innenarchitektin eine besondere Lösung für den Launch- und Brainstorming-Bereich einfallen lassen. Um die gemütliche Ecke deutlich vom restlichen Büro abzuschirmen, entwarf sie spezielle Kübel, die mit Bogenhanf bepflanzt wurden. Diese dienen einerseits als Sichtschutz und verbreiten andererseits auch ein anregendes Flair, bei der kreative Ideen nur so sprießen.

Start-up-Büros – Pflanzenfreude.deCopyright: Sabine Oster UG Architektur & Innenarchitektur

Oase der Entspannung

Für die Venture Builder Rheingau Founders gestaltete die Innenarchitektin eine mit Efeututen bepflanzte Wand. Die rankenden Pflanzen winden sich in alle Himmelsrichtungen und erzeugt so einen verspielten Look. Die Konstruktion befindet sich in der Küche des Büros und schafft so nicht nur einen Ort zum Entspannen für rauchende Köpfe sondern verbessert gleichzeitig auch die Raumluft. „Wir denken das frische Grün von Anfang an mit, denn die Pflanzen können ihre Wirkung am besten entfalten, wenn sie in Abstimmung mit dem Interieur platziert werden“, sagt Sabine Oster.

Start-up-Büros – Pflanzenfreude.de

 

Do it yourself

Sie wollen Ihr Büro ebenfalls mit den grünen Luftreinigern ausstatten? Die Pflanzen können dabei auf ganz kreative Weise genutzt werden und es gilt: je mehr desto besser! Vertikale Wände können dabei großflächig bepflanzt werden, um einen besonders wirkungsvollen Effekt zu erzielen. Hierfür eignen sich die erfrischenden Zimmerpflanzen Efeu, Einblatt, Schwertfarn und Topfgerbera ganz besonders gut. Das frische Grün kann außerdem als Raumteiler genutzt werden, der Sichtschutz bietet und den Raum klar in verschiedene Bereiche aufteilt. Im Gegensatz zu einer echten Wandkonstruktion wirken Pflanzen dabei frisch und lebendig.

Copyright: Sabine Oster UG Architektur & Innenarchitektur