Aus dem Garten in die Vase

Ein opulentes Bouquet

Du bist stolz auf deinen Garten und das natürlich zu Recht.  Die Pflanzen bekommen im Sommer prachtvolle Blüten und verschönern so jeden einzelnen Tag. Hol dir diese Fröhlichkeit ganz einfach auch ins Haus - schneide einige Blumen aus dem eigenen Garten und kombiniere sie für die eigenen 4-Wände. Das tut vielen Pflanzen sogar gut. Denn nach dem Schnitt, setzen sie neue Knospen an und blühen zumeist länger. Die Blumen aus dem Garten kannst du auch verwenden, um einen Schnittblumenstrauß aufzufrischen, kleine Vasen zu füllen, die du im ganzen Haus verteilst oder du bindest dir einen Gartenblumenstrauß für den Gartentisch. Aus dem Garten in die Vase!

Sonnenblumen Pflanzenfreude.de

Kombinieren und experimentieren

In einem lässig wirkenden Gartenblumenstrauß wechseln sich verschiedenen Blütenformen in verschiedenen Höhen ab. Kombiniere die großen Blüten der Hortensie mit den schlanken des Gartensalbei, auch Salvia genannt, und gib dem Strauß Fülle mit den grüngelben Blüten des Frauenmantels.

In so einem Strauß sorgt auch die Hebe mit ihren schönen Blättern für zusätzliches Volumen. Rosen und Sonnenblumen passen ebenfalls hervorragend in einen Sommerblumenstrauß, frisch geschnitten aus dem eigenen Garten. 

Gartenblumen lange genießen

Um so lange wie möglich Freude an deinem Strauß aus dem Garten zu haben, verwende eine saubere Vase und füllen diese mit Wasser, sowie Schnittblumennahrung. Laubblätter die ins Wasser ragen könnten, sollten entfernt werden.

Tipp: Nutze eine spezielle Gartenschere zum Schneiden der Blumen. Diese ist auch ideal, um verwelkte Blüten aus Pflanzen zu entfernen.