Bäume für alle

Schefflera oder Elefantenfuß? Bäume für Ihr Wohnzimmer
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der 25. April ist ein Festtag für Pflanzenfreunde, denn dann wird „Der internationale Tag des Baumes“ zelebriert. Leider hat nicht jeder Pflanzenfan einen großen Garten, in dem er zur Feier des Tages einen neuen Baum pflanzen kann. Zum Glück gibt es aber Baum-Alternativen fürs Wohnzimmer!

Die Schefflera ist die ideale Wahl für große Räume - www.pflanzenfreude.de
Die Schefflera ist die ideale Wahl für große Räume.

Dschungelqueen Schefflera

Die Schefflera ist die Dschungelkönigin unter den Zimmerpflanzen.  Mit ihrem weitgefächerten Blattwerk und ihrer imposanten Statur erfüllt sie jeden Raum mit Leben. Dabei richtet sich die exotische Pflanze sogar nach den Wünschen ihrer Besitzer, denn ihre Wuchsform kann durch regelmäßigen Schnitt beeinflusst werden. Ein guter Schnitt ist bei der Schefflera auch generell wichtig, schließlich wächst die Strahlenaralie bei guter Pflege rasant in Höhe und Breite. So, wie es sich für einen echten Baum gehört!

Die Pflege der Schefflera:

  • Die Schefflera bevorzugt einen hellen Standort und verträgt auch direkte Sonneinstrahlung.
  • Ihre idealen Temperaturverhältnisse liegen zwischen 10 und 20 Grad Celsius.
  • Die Schefflera muss nur mäßig bewässert werden, ihr Wurzelballen sollte aber nie vollständig austrocknen.
  • Gelegentlich bekommt ihr eine Ganzkörperdusche gut, um Staub auf den Blättern zu entfernen.

Zarte Blätter und robuster Stamm: Der Elefantenfuß

Der Elefantenfuß ist der robuste Ruhepol unter den „Zimmerbäumen” und erhielt seine volkstümliche Bezeichnung aufgrund seines keulenförmig verdickten Stammes, der so stabil wirkt wie der Fuß eines Elefanten. Da den Elefantenfuß so schnell nichts aus der Ruhe bringt, steht er symbolisch als Kraftzentrum für eine stabile und beständige Entwicklung. 

Die Pflege des Elefantenfußes

  • Der ideale Standort ist für den Elefantenfuß ein helles Plätzchen ohne direktes Sonnenlicht.
  • Wassergaben ein- bis zweimal pro Woche sind völlig ausreichend.
  • Der robuste Elefantenfuß übersteht auch Trockenperioden von bis zu einem Monat und Temperaturschwankungen von fünf bis maximal 35 Grad Celsius unbeschadet.

Die Besonderheit für kühle Räume: der Baumfarn

Der Farn ist in den verschiedensten Varianten erhältlich.  Baumfarne sind eine botanische Besonderheit, welche in Deutschland noch relativ unbekannt ist. Die sogenannten Dicksonia sind große, baumförmige Farne mit sehr dekorativen, feinen Wedeln, die sowohl draußen als auch drinnen ihren Platz finden.

Pflege des Baumfarns

  • Der Farn ist die ideale Wahl für kühle Räume oder den Wintergarten.
  • Der Wohnzimmer-Baum fühlt sich an einem halbschattigen Standort pudelwohl.
  • Der Baumfarn muss stets „über den Kopf”, also über dem Stamm, durch die Wedel geogssen werden.
  • Um den Wachstum etwas beschleunigen, sind regelmäßige Dünger- und Wassergaben unabdingbar.

 

Was ist ihr Favorit unter den Wohnzimmer-Bäumen? Wir freuen uns über Ihre Antworten!