Botanische Dachdecker: Unsere Pflanzen des Monats Oktober

Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität

Begrünte Dächer sind schön anzusehen und eine sinnvolle Ergänzung der natürlichen Umgebung. Sie erhöhen die Biodiversität in deinem Umfeld und reinigen die Luft, weil diese Pflanzen CO2 aufnehmen und filtern. Ein begrüntes Dach zieht Insekten (und damit auch Vögel) an, ist nachhaltig, und hat außerdem eine isolierende Wirkung. Und das nicht nur im Hinblick auf die Temperatur, sondern auch in Betreff auf Umgebungslärm.

Da die Pflanzen Wasser aufnehmen, ist es darüber hinaus weniger wahrscheinlich, dass du bei schweren Unwettern mit Überschwemmungen zu kämpfen hast. Pflanzen für die Dachbegrünung sind pflegeleicht, und fast jedes Dach ist für eine Begrünung geeignet. Die botanischen Dachdecker entwickeln sich auf kleinen Dächern wie z.B. auf Unterständen, Schuppen oder Vogelhäusern genauso gut wie in vertikalen Wandgärten.

Das sind die botanischen Dachdecker:

Fetthenne
Steinbrech
Dachwurz

 

Botanische Dachdecker pflanzenfreude.de