So pflanzt du deine Gartenpflanzen

Tipps & Tricks mit Grün-Garantie

Ganz gleich, ob dein Garten die Ausmaße eines Fußballfeldes hat oder du Besitzer eines bescheidenen Mini-Balkons bist: Grün gehört einfach dazu. Du kannst schön entspannen, die Farben und Düfte machen dich glücklich und sich um das Grün zu kümmern, ist gut für die Seele. Darum haben wir hier für dich ein paar Tipps für erfolgreiches Pflanzen.

Am Anfang steht kluge Vorbereitung

Überlege dir zunächst, welche Pflanzen du dir kaufen möchtest, damit sie in ihren Ansprüchen (Sonne/Schatten, welcher Boden, Blühzeitpunkt) zu dir und deinem Garten passen. Du solltest auch kurz checken, ob gerade der richtige Zeitpunkt ist, um deine Pflanzen in den Garten zu setzen oder ob du besser noch ein wenig wartest. Für einjährige Blühpflanzen raten wir beispielsweise, bis Mitte Mai, nach dem Bodenfrostfreitag, zu warten.

So pflanzt du deine Gartenpflanzen Pflanzenfreude.de

Direkt in den Garten pflanzen

Wenn du einen Garten hast, kannst du deine Pflanzen natürlich gleich in die Gartenerde pflanzen. Dort kann die Pflanze ihre Wurzeln unbegrenzt in alle Richtungen ausstrecken. Richtig pflanzen, das geht so:

  1. Ein Loch graben, das so groß ist, dass der Wurzelballen und etwas zusätzliche Erde leicht hineinpassen.
  2. In und um das Pflanzloch etwas Kompost einarbeiten, um die Erde aufzubessern.
  3. Den Wurzelballen der neuen Pflanze mit den Händen ein wenig lockern und die Pflanze in das Loch setzen.
  4. Rund um die Pflanze etwas Erde auffüllen und angießen bis keine Luftblasen mehr aufsteigen und die Wurzeln Kontakt zur feuchten Erde haben.
  5. Dann weiter mit Erde auffüllen, die Erde andrücken und einen Schritt zurück treten, um das Ergebnis deiner Arbeit zu bewundern.

In Töpfe pflanzen

Balkon oder Terrasse wirken mit Töpfen und Kästen voller Pflanzen gleich viel frischer. Idealerweise entscheidest du dich für Pflanzen, die kurz nacheinander blühen, so dass auf der Terrasse immer etwas Farbiges leuchtet. Denk daran, dass Pflanzen im Topf durch Wind und Sonne sehr viel schneller austrocknen als Pflanzen, die direkt in die Gartenerde gepflanzt werden. Also regelmäßig einen kleinen Ausflug mit der Gießkanne machen! Noch einige praktische Tipps:

  1. Terracotta-Töpfe speichern mehr Wasser als Kunststofftöpfe, müssen aber feuchtgehalten werden.
  2. Die Größe eines Pflanzentopfes muss sich am Wachstum der Pflanze orientieren.
  3. Empfindliche Pflanzen müssen im Frühling bei nächtlichem Bodenfrost zum Schutz gut eingepackt werden.
  4. Beim Pflanzen kannst du dich an den Tipps aus dem Absatz „Direkt in den Garten pflanzen” orientieren.

Teile dein Grün!

Zeig uns deinen Garten oder die Terrasse auf Instagram und verwende dazu den Hashtag #pflanzenfreude.

 

SaveSave

SaveSave