Trendpflanze Pfeilblatt: Jetzt wird es wild!

Holen Sie sich ein Stück Wildnis nach Hause

Mit dem Pfeilblatt wird es wild im Interieur! Mit seinem unbändigen Erscheinungsbild mischt es das Zuhause von Bloggerin Jules von Herz&Blut auf. Charakteristisch für die imposante Zimmerpflanze des Monats September sind die gezackten Blätter in Pfeilform, denen sie ihren Namen verdankt. Sie können zu einer Größe von bis zu einem Meter heranwachsen und so verleiht das Pfeilblatt dem sonst so geordneten Interieur einen Touch von unzähmbarer Natur.

Pfeilblatt – Pflanzenfreude.de

Wildnis im Vintage-Look

In Jules' minimalistischen Einrichtung sticht das kräftige Grün des Pfeilblatts besonders hervor. Gerade mit klassischen Gestaltungselementen lässt sich das robuste Immergrün besonders effektvoll in Szene setzen. Auf dem Servierwagen im Stil der zwanziger Jahre übernimmt es gern die tragende Rolle und ist schnell nicht mehr wegzudenken. Auch in den geflochtenen Seegraskörben fühlt sich das Pfeilblatt wohl und lockert die klaren Einrichtungslinien hipper Großstadtlofts auf.

Es muss nicht immer grün sein

Von meterhohen Exemplaren bis hin zu verschiedenen Farbvarianten, die von tiefgrünen Tönen bis zu Pastellnuancen reichen, lassen sich über 70 verschiedenen Arten finden. Diese Vielzahl an Formen und Farben sorgt für schier unendliche Einbindungsmöglichkeiten im Interieur und lässt so das kreative Designherz höher schlagen.  Hippe Trendsetter finden in der Sorte „Black Velvet“ ihren Favoriten, die mit fast schwarzen Blättern dem Interieur eine elegante Note verleiht. Auch in  Kombination mit stilbewussten und dezenten Erdtönen erstrahlen die Sorten der grünen Prachtexemplare in jedem Raum und ziehen alle Blicke auf sich.