Bougainvillea

Violette Wolken auf Ihrer Terrasse

Auch Ihre Terrasse oder Balkon können zu einer mediterranen Oase werden, mit der Bougainvillea.

Wenn Sie jemals Urlaub am Mittelmeer gemacht haben, kennen Sie wahrscheinlich die violetten Wolken, mit denen die Bougainvillea dort Häuser und Wände schmückt. Dabei handelt es sich um die prachtvollen, papierähnlichen Kelchblätter, die bei der Bougainvillea die eher unscheinbare Blüte umgeben. Die Bougainvillea stammt ursprünglich aus Südamerika und ist eine echte Sonnenanbeterin. Aber auch in unseren Breiten kann sie ausgezeichnet wachsen und gedeihen, wenn Sie ein bisschen unterstützt und gut gepflegt wird. Setzen Sie die Pflanze am besten an einen sonnigen und geschützten Ort auf der Terrasse oder auf dem Balkon, zum Beispiel in einen schönen selbstgemachten Topf im Dip & Dye-Look. Eintauchen, färben, fertig!

Bougainvillea Mooiwatplantendoen.nl

Pflege und Standort

Bougainvilleen sind immer durstig und sollten daher häufig gegossen werden. Sie müssen allerdings dafür sorgen, dass das Wasser gut ablaufen kann. Verwenden Sie also einen Topf mit einem Loch im Boden und legen Sie als unterste Schicht etwas Tongranulat oder Tonscherben hinein. Vor allem bei Pflanzen, die auf dem Balkon und der Terrasse stehen, ist das Gießen wichtig. Stellen Sie die Bougainvillea an einen hellen Standort, ruhig in die volle Sonne, und düngen Sie während der Blüte alle zwei Wochen. Man kann Bougainvilleen übrigens auch gut überwintern, sie muss nur an einen kühlen, frostfreien Ort gestellt werden. In den Wintermonaten wird sie dann immer weniger gegossen und im Frühling steigert man die Wassergaben wieder.

Verfügbarkeit Bougainvillea

April bis Juli.

Gärtnertipp! Geben Sie der Bougainvillea an Tagen mit wenig Sonne etwas weniger Wasser, dann wird die Pflanze weniger stark wachsen aber dafür mehr Blüten bilden.