Basilikum

Eine Geschmacksreise nach Italien

Der herrliche Geruch und sein intensiver Geschmack machen Basilikum zu einer Bereicherung für jeden Kräutergarten und zur mediterranen Bereicherung vieler Gerichte. Er ist unkompliziert und fühlt sich auch auf Balkonen und Fensterbänken pudelwohl.

Basilikum Pflanzenfreude.deCopyright: Markus Spiske via Unsplash.com

Farben und Formen

Basilikum stammt aus der Familie der Lamiaceae, genau wie Salbei, Thymian, Minze, Majoran und Rosmarin. Die Blätter sind unverkennbar: groß, gezahnt, oval, spitz und hellgrün. Das Kraut hat einen warmen, frischen, starken Duft, und wenn man Glück hat, erscheinen im Sommer kleine weiße Blüten. Basilikum ist eine beliebte Zutat in vielen italienischen Gerichten, vom klassischen Pesto bis zu einem bunten Caprese-Salat, aber es schmeckt auch köstlich in Kombination mit Erdbeeren.

Herkunft

Der aus Südasien stammende Basilikum wurde im 16. Jahrhundert aus Indien und Persien nach Europa gebracht. Neben grünem Basilikum gibt es auch rotes Basilikum. Die Farbe der Blätter geht ins Violette, der Geschmack ist noch intensiver. Thai-Basilikum, eine weitere Sorte, hat einen anisartigen Geschmack.

Wissenswertes

Früher stellten italienische Frauen eine Basilikumpflanze auf die Fensterbank, um zu zeigen, dass sie Interesse an männlicher Gesellschaft haben.