DIY: Außergewöhnliche Schwebepflanzen

Hypnotisierend und einzigartig
Geschätzte Lesezeit: 1 minute

In der stillen Jahreszeit braucht es nicht viel, um ein dekoratives Statement zu setzen. Deshalb zeigen wir dir heute, wie du deine Blumen zum Schweben bringen kannst und mit ihnen deine Garderobe, dein Wohnzimmer oder deinen Esstisch verzauberst.

DIY: airy works of art - Thejoyofplants.co.uk

Das benötigst du:

  • Pflanzen, die einen Ehrenplatz verdienen

  • Kreisformen (Schalaufhänger, Handtuchring, Ofengitter oder Hula-Hoop-Reifen)

  • Haken (Ikea)

  • Sisalkordel

  • Eisendraht

  • Angelschnur

So wird‘s gemacht:

Lass deiner Kreativität freien Lauf. Am besten versuchst du es mit einem Mix & Match aus Formen, Materialien und Größen. Vielleicht hast du einen Schal- oder Handtuchaufhänger herumliegen, der sich als luftiger Aufhänger eignet, oder einen Hula-Hoop-Reifen. Sogar ein Ofengitter kann man in etwas Besonderes verwandeln! Oder du gestaltest eine Kreisform aus Eisendraht ganz einfach selbst.

Wenn du die Formen zusammengefügt hast, kannst du gleich loslegen – mit schönen Zweigen, einzelnen Blüten und besonders schönen Blättern. Die Kreise kannst du nun reihen oder flechten. Die Zutaten halten nicht? Dann befestige alles mit Sisalkordel oder Eisendraht. Die schwebenden Kunstwerke kannst du mit einem Haken aufhängen oder ganz unauffällig mit Angelschnur. 

Teile dein Kunstwerk mit uns auf Instagram!