Ein Altar voller Erinnerungen und Pflanzen

Verweilen Sie und genießen Sie auf eine ganz besondere Art
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Dieser Ort steht für ein Lächeln auf Ihrem Gesicht und weil Sie sich häufiger bewusst an vergangene Momenten erinnern möchten. Weil dieser eine Moment so wundervoll oder so außergewöhnlich war. Weil er bereits einen ganz besonderen Platz in Ihrem Herzen eingenommen hat und jetzt auch einen besonderen Ort in Ihrem Haus verdient hat: Ein Altar aus Pflanzen lädt zum Erinnern, Verweilen und Genießen ein. Besonders mit Pflanzen.

Altaar Mooiwatplantendoen.nl

An die Liebe glauben

So ein Hausaltar muss keinen religiösen Hintergrund haben. Wenn Sie wollen, kann es ein Ort sein, an dem Sie schöne Reiseerinnerungen sammeln oder an dem Sie stolz die Sporttrophäen Ihrer Tochter unterbringen. Aber natürlich können Sie auch eine Zimmerecke besonders gestalten, um dort zur Ruhe zu kommen. Ein Platz, an dem Sie bewusst bei denen verweilen, die nicht mehr bei Ihnen sind und Sie auf eine schöne Art und Weise an das Vermissen erinnern. Eine Ecke, die Sie der Liebe widmen.  

Etwas Altes, etwas Neues ...

Sie kennen sicher den Brautspruch: „Was Altes, was Neues, was Geborgtes und was Blaues”. Das gilt zum Teil auch für Ihren kleinen Altar. Kombinieren Sie das Alte mit dem Neuen, Lebendiges mit Materiellem und Farbenfrohes mit etwas Schlichtem. Nehmen Sie sich Zeit sorgfältig auszuwählen. Sehen Sie sich in aller Ruhe an, wie die Farben, der Duft und die Materialien miteinander korrespondieren.

Mit Blumen und Pflanzen vervollkommnen

Neben das Vintage-Foto der Großmutter in ihrem Garten stellen Sie eine kleine Vase mit ihrer Lieblingsblume; eine Feder, die Sie gemeinsam am Stand gefunden haben; einen Zweig, dessen Duft Sie an die netten Besuche bei ihr erinnern. Eine kleine Glaskuppel ist gerade groß genug für ein besonders schönes Blatt oder eine zarte jahreszeitliche Erinnerung. Ein hübscher Rahmen, geschmückt mit lauter getrockneten, botanischen Schönheiten, fungiert als Hintergrunddekoration. Weihrauchduft erfüllt das Zimmer und trägt Ihre Gedanken fort. Entscheiden Sie sich für einen Duft aus Ihrer Erinnerung oder schaffen Sie eine neue Erinnerung?

Richtig und falsch gibt es nicht

Es ist perfekt, wenn es sich für Sie so anfühlt. Richtig und falsch gibt es nicht. Es kann aber durchaus Freude machen, den Altar von Zeit zu Zeit zu verändern. Stellen Sie frische Blumen dazu oder neue Zweige und mischen Sie die Aufstellung neu. Sie können auch mit dem Ort selbst spielen. Wechseln Sie vom Schrank zu einem Platz auf der Fensterbank. Oder denken Sie unkonventionell: Sogar auf der Badezimmerablage kann Platz für einen Mini-Altar sein.