Schneeball

Winterwunder in grün mit Blüten

Viele Schneeball-Arten bleiben auch im Winter grün und blühen ausgerechnet in den Monaten, in denen der Rest der Natur noch schläft, wie verrückt. Genau das, was du brauchst, um deinem Garten im Winter Schwung zu verleihen.

Schneeball Pflanzenfreude.de

Schneeball, auch bekannt unter dem botanischen Namen Viburnum, hat viele Gesichter. Alles beginnt mit schönen tiefgrünen Blättern und vielen kleinen dekorativen Knospen in Rosarot oder Weiß. Die hellrosafarbenen oder weißen Blüten blühen in der Regel von Dezember bis April in Form einer Halbkugel und verbreiten einen leichten, angenehmen Duft. Nach der Blüte erscheinen dekorative dunkle oder rote Beeren an der Pflanze und erst dann nimmt sie sich die Zeit eine Weile auszuruhen, bevor im Herbst die nächste Runde beginnt.

Stark, schön und stolz

Viburnum gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse, die aus etwa 150 Arten von Sträuchern und kleinen Bäumen mit hohem Zierwert besteht. Der Name ist vom lateinischen Wort „viere“ abgeleitet, was so viel wie „biegen“ oder „flechten“ bedeutet. Bei einigen Arten werden die Blüten so schwer, dass sich die Zweige unter ihrem Gewicht anmutig biegen, aber der Name ist auch ein Hinweis auf die Körbe, die früher aus ihnen geflochten wurden. Viburnum wächst in gemäßigten und subtropischen Regionen der nördlichen Hemisphäre und je nach Art wachsen sie in die Höhe (bis zu 2 Meter) oder in die Breite. Gut zu wissen: Als Hecke wird Viburnum nicht sehr dicht.

Wissenswertes Viburnum

  • In der Sprache der Pflanzen symbolisiert Viburnum Stolz.
  • In prähistorischer Zeit wurden die langen graden Zweige von Viburnum oft als Pfeilschäfte verwendet. Sie wurden unter anderem bei Ötzi, der Eismumie aus der Kupferzeit, gefunden.
  • In der Ukraine ist Viburnum (kalyna) ein nationales Symbol, das für Mädchen und Mutterschaft, die Seele der Nation und die Liebe steht. Die Zweige, Blumen und Blätter sind überall zu sehen.