So schützt du deine Outdoor-Pflanzen gegen Kälte

Warme Jacken und Verstecke für grüne "Warmduscher"
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem Herbst kommen kältere Abende. Natürlich können wir mit etwas Glück bis weit in den Oktober ein Roast & Toast im Garten genießen. Aber es kann genauso gut sein, dass es bereits den ersten Frost gibt. Es gibt viele Pflanzen, denen ein Grad mehr oder weniger nichts ausmacht, aber Pflanzen, die schnell frösteln, benötigen schon jetzt einen sicheren Unterschlupf oder eine warme „Jacke”.

Planten overwinteren in een kas Mooiwatplantendoen.nl

Eine Orangerie für dich und deine Pflanzen

Wer möchte das nicht? Einen schönen Platz im Garten mit vielen Glasfenstern, an dem es ein klein wenig wärmer ist als draußen. Gut geschützt auch gegen Regen und unfreundliche Herbststürme. Es ist auch ein wunderbarer Ort, an dem du mit einer Tasse Tee in der Hand die letzten kleinen Arbeiten für den Herbstgarten abschließen kannst. Lies hier alles zum Überwintern von Pflanzen im Wintergarten, Gewächshaus oder in einer Orangerie.

Einfach selber machen

Lass dich nicht zurückhalten, nur weil du nichts davon besitzt. Du kannst alles selbstmachen! Auch ein kleines Pflanzengewächshaus, in dem deine Pflanzen in den nächsten Monaten ruhig ihren Winterschlaf halten können, ohne an Vitamin-D-Mangel zu leiden.


Was passiert eigentlich bei Frost?

Frost kann Frostschäden verursachen: Wasser dehnt sich aus, also auch die Feuchtigkeit in deinen Pflanzen. Das kann dazu führen, dass die Pflanzen reißen, platzen und schließlich absterben. Frostschäden können übrigens auch durch kalten Wind verursacht werden. Pflanzen in Töpfen sind stärker gefährdet als Pflanzen, die im Garten eingepflanzt sind. Du solltest sie also gut schützen! Lies alles darüber, wie du deine Pflanzen vor Frost schützen kannst, im Artikel Frost und Outdoor-Pflanzen.

Kost und Logie außer Haus

Eine Alternative wäre, deine Pflanzen im Winter bei einem Gärtner unterzubringen. Dafür zahlt man in der Regel einen festen Betrag pro Quadratmeter. Google nach „Überwintern im Pflanzenhotel”, vielleicht findest du eine Adresse in deiner Nachbarschaft, wo du einen Termin vereinbaren kannst. Mitte Oktober kannst du deine Pflanzen dann unterbringen. Im Gewächshaus werden sie behandelt, als hättest du für sie ein Pflanzen-Spa gebucht, und im Frühjahr kommen sie im Top-Zustand und mit einem Wachstumsvorsprung zu dir zurück. Wie schön ist das denn?

Hast du noch mehr praktische, hübsche oder kluge Herbsttipps? Teile sie mit uns auf Instagram mit dem Hashtag #pflanzenfreude. Wir sind schon neugierig!