Bütenrezept: Tarte mit gezuckerten Begonien-Blüten

Lassen Sie sich die Pistazien-Zitronencrème-Tarte auf der Zunge zergehen

Wenn Sie auf der Suche nach einem Rezept sind, dass jede Naschkatze befriedigt, dann können Sie Ihre Suche jetzt beenden. Wir nehmen Sie mit auf ein frisches, saures, nussiges und blumiges Abenteuer aus Pistazien, Zitronen und Begonien-Blüten! Backen Sie am besten gleich mehrere Tartes! Sie werden sie lieben!

Rezept: Pistazien-Zitronencrème-Tarte mit gezuckerten Begonien-Blüten Pflanzenfreude.deCopyright: Mooiwatplantendoen.nl & delicious.

Das benötigen Sie für 4-8 Personen:

  • 24 Stunden Zeit, um die gezuckerten Blüten* zu trocknen

  • 1 Eiweiß 

  • 100 g feiner Kristallzucker 

  • 100 g Begonien-Blüten 

  • 1 EL Fenchelpulver (Fenchelsamen zu Puder zerstoßen)

Für den Boden 

  • 250 g Mehl 

  • 140 g kalte Butter 

  • 50 g Zucker 

  • 2 Eigelb

Für die Füllung 

  • 6 (Bio)Zitronen 

  • 9 Eigelb 

  • 250 g Zucker 

  • 175 ml Bio Crème fraîche 

  • 225 g gemahlene, grüne Pistazienkerne + 50 g feingehackte Kerne zum Bestreuen

  • Pinsel, um die Blüten mit Eiweiß einzustreichen

  • fettaufsaugendes Backpapier

  • Springform 28 cm Ø, eingefettet

  • Zum Blindbacken: getrocknete Bohnen oder Blindbackkugeln aus Keramik

So wird’s gemacht

Schritt 1:

Erhitzen Sie am Tag oder am Morgen zuvor den Ofen auf niedrigster Stufe; nicht höher als 40°C. Das Eiweiß mit einem Schuss Wasser aufschlagen. Die Begonien-Blüten sehr dünn mit dem Eiweiß einstreichen und dann mit etwas Zucker fein bestreuen. Legen Sie die Blütenblätter auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lassen Sie sie 4-6 Stunden im Ofen trocknen.

Schritt 2:

Für den Teig, das Mehl mit der Butter, dem Zucker, Eigelb und einer Prise Salz verarbeiten. Kurz kneten und anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln. Alles eine Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.

Schritt 3:

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig zwischen zwei Bogen Backpapier zu einer Teigplatte mit 36 cm Durchmesser ausrollen und die Form damit auskleiden oder in die Form drücken. Den Rand zurechtschneiden, die Fläche mit Backpapier belegen und die Blindbackfüllung darauflegen. Den Tarte-Boden zehn Minuten vorbacken. Nehmen Sie anschließend den Boden aus dem Ofen entfernen Sie das Backpapier und die Blindbackfüllung und stellen Sie den Boden noch einmal für zehn Minuten zurück in den Ofen.

Schritt 4:

Inzwischen die Schale von vier Zitronen reiben und alle Zitronen auspressen. Das Eigelb mit dem Zucker in etwa zehn Minuten zu einer dicken, schaumigen Masse schlagen. Unter ständigem Schlagen den Zitronensaft, den Schalenabrieb, die Crème fraîche und die gemahlenen Pistazien hinzufügen.

Schritt 5:

Den Ofen auf 125°C temperieren. Die Füllung auf den Tarte-Boden bis gerade unter den Rand geben. Die Tarte 40-45 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen, die Füllung ist dann gestockt, aber noch nicht fest. Lassen Sie die Tarte vollständig abkühlen. Mit den feingehackten Pistazienkernen bestreuen und mit den gezuckerten Begonien-Blüten belegen. Mit Hilfe eines Siebes das Fenchelpulver darüberstäuben. Fertig ist Ihre erste Tarte mit gezuckerten Begonien-Blüten. Wir wünschen Ihnen einen genussvollen Food Friday.

*Wichtiger Hinweis: Naschen Sie nicht einfach irgendeine (Schnitt-)Blume oder Pflanze. Verwenden Sie ausschließlich essbare Blüten von spezialisierten Lieferanten, die diese Blüten für den Verzehr kultiviert haben.