Der Anti-Unkrauttipp: Bodendecker pflanzen!

Nützlich, schön und pflegeleicht

Sollte dein Hobby zufällig Unkraut jäten sein, kannst du diesen Artikel überspringen und greifst am besten gleich zur Schaufel. Du möchtest dich aber eigentlich nicht stundenlang immer wieder mit dieser Arbeit beschäftigen? Dann lies am besten weiter.

Der Anti-Unkrauttipp - Bodendecker pflanzen - Pflanzenfreude.de

Bekämpfe Grün mit Grün

Um Unkraut zu bekämpfen, gibt es eine wunderbare Alternative zum Jäten: Bodendecker pflanzen. Damit legt sich ein schöner lebender Teppich zwischen die anderen Pflanzen, so dass das Unkraut zu wenig Sonnenlicht bekommt, um sich aus dem Boden zu wagen.

Bodendecker?

Bodendeckerpflanzen sind „niedrigwachsende“ Pflanzen, die – wie der Name schon sagt – den Boden mit ihren kriechenden Ausläufern bedecken. Sie brauchen nicht viel Pflege und bringen noch mehr Grün in deinen Garten. Außerdem bieten sie beispielsweise für Igel einen idealen Unterschlupf und halten Katzen ab. Denn die können so nicht mehr endlos in der Erde graben.

Beispiele für Bodendecker

Zur Verdeutlichung: Sowohl Stauden, Sträucher, Nadelbäume und einjährige Pflanzen können als Bodendecker eingesetzt werden. Am besten entscheidest du dich für eine Pflanze, die dir gefällt und die in deinen Garten passt. Die folgenden Pflanzen sind gute Beispiele und zur Verwendung als Bodendecker geeignet:

Zeig es uns!

Hast du schon einen Teppich aus Bodendeckerpflanzenin deinem Garten? Dann teile ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #pflanzenfreude.