DIY: Kerze mit Rosmarin

Kleine Aufmerksamkeit am Valentinstag

Was ist romantisch? Dinnieren bei Kerzenschein. Ein Strauß Rosen. Eine Serenade unter dem Schlafzimmerfenster. Oder geht es auch einfacher? Wissen lassen, dass man aneinander denkt. Etwas für den Anderen tun. Das Beste aus diesen zwei Richtungen kombiniert diese wunderschöne, selbstgemachte Kerze. Wer dann noch Lust hat, kann natürlich jederzeit einen wunderbaren Rosenstrauß dazu gesellen.

DIY: Kerze mit Rosmarin Pflanzenfreude.de

Einkaufsliste für die Blumenkerze

  • Kerzenwachs
  • Ätherisches Öl nach Wahl
  • Rosmarin
  • Docht (manchmal ist beim Kerzenwachs schon einer dabei)
  • Ein gläserner Topf oder Container
  • Ein Topf
  • Eine leere Dose
  • Kordel
  • Eine kleine Karte
DIY: kaars met rozemarijn Mooiwatplantendoen.nl

So wird’s gemacht

Das Wachs wie folgt schmelzen: Topf etwa 5 cm mit Wasser füllen und Dose hineinstellen. Die Menge Wachs in die Dose geben, die benötigt wird. Wasser bei mittlerer Hitze erwärmen und warten, bis das Wachs vollständig geschmolzen ist. Optional: Einige Tropfen ätherisches Öl in das Wachs geben, damit die Kerze einen besonderen Duft bekommt. 

DIY: kaars met rozemarijn Mooiwatplantendoen.nl

Den Docht in der Mitte des Glastopfes platzieren (dafür sorgen, dass der Docht den Boden berührt*) und ihn am oberen Ende um einen Bleistift oder einen kleinen Zweig wickeln, so dass er an seinem Platz bleibt. Wenn nötig, ein bisschen geschmolzenes Wachs oder eine Münze verwenden, um den Docht zu beschweren.

Den Rosmarin im Topf verteilen. Danach vorsichtig das geschmolzene Wachs in den Topf füllen und abkühlen lassen. Den Docht auf die gewünschte Länge kürzen.

Jetzt noch eine nette Botschaft auf der Karte hinterlassen!  


*Damit keine Brandgefahr entsteht, dafür sorgen, dass die Kerze nicht zu weit nach unten abbrennt. Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.