DIY: Wilde Gräser im rebellischen „Punk Rebooted“ Look

Pflanzentöpfe im Upcycling & Trash Chic Trend
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem Style-Trend 2018 „Punk Rebooted“ geht es rebellisch zu. Jetzt wird auf unkonventionellen Flair gesetzt. Blumen und Pflanzen werden kraftvoll inszeniert und auf überraschende Weise mit Alltagsmaterialien kombiniert. Wie zum Beispiel, mit unseren schnell gezauberten Upcycling-Topf für wilde Gräser. Er bringt Auffälligkeit und Statement ins System.

DIY Punk Rebooted - pflanzenfreude.de

DIY-Anleitung

Industrielle Materialien und Alltagsgegenstände ergänzen den Stil in seiner eigenen Art. Mit ein paar Handgriffen ist der Trend auch im eigenen Heim umgesetzt, um Garten und Terrasse aufzupeppen.

Für die Gräser im Metall-Look werden folgende Materialien ben
ötigt:

  • Gräser, zum Beispiel Katzengras
  • Konservendose aus Metall
  • Metallbürste
  • grobes Schmirgelpapier
  • Spray-Dose mit z.B. petrolfarbenem Sprüh-Lack

 

Die Anfertigung der Dose im punkigen Stil gelingt wie folgt:

Schritt 1

Als erstes wird die gesäuberte Konservendose mit einer groben Metallbürste und dem Schmirgelpapier bearbeitet. So entsteht der für den Trend charakteristische Rough-Look und die Farbe kann ohne Probleme halten.

 

Schritt 2

Um den Used-Look im „Punk Rebooted“-Stil zu unterstützen, wird die Dose an einigen Stellen leicht eingedrückt. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Wurzelballen der Gräser noch ausreichend Platz zur Verfügung hat.

 

Schritt 3

Schließlich erhält die bearbeitete Konservendose mit Farbspray den finalen Touch. Dabei wirken starke Farben wie das Türkis-Blau besonders gut. Auch die gedeckten Trend-Farben Schwarz und Rot machen sich ideal für die Inszenierung der wilden Gräser im Trend „Punk Rebooted“.

Schritt 4

Nachdem die Farbe getrocknet ist, können die Gräser eingetopft werden. Dabei ist wichtig, dass die Erde gut festgedrückt wird, damit die Gräser festen Halt bekommen.

 

Teile mit uns dein Ergebnis auf Instagram. Wir sind gespannt auf deine rebellische Ader! ;)