So pflegt man die Zimmercalla

Für eine besonders lange Blüte
Geschätzte Lesezeit: 1 minute

Farbenfroh, schlank und mit schlichter Eleganz: Wir meinen natürlich die Zimmercalla. Mit diesen Tipps kann man die gemeinsame Zeit noch verlängern. Denn eine Zimmercalla ist nicht nur schön, sondern auch sehr gesund! Aus Untersuchungen ging hervor, dass Pflanzen auf dem Schreibtisch Stress verringern und wir kreative Aufgaben besser und schneller erledigen können (japanische Untersuchung von Shibata & Suzuki - 2001; 2002; 2004). 

Pflege der Zimmercalla Pflanzenfreude.de

Die Pflege der Zimmercalla

Pflanzen sind uns stets freundlich gesinnt, wenn wir gut für sie sorgen. Für die Calla bedeutet das:

  • Heller und recht warmer Standort (zwischen 12 und 20˚C)
  • Ein- bis zweimal pro Woche gießen und etwas Pflanzendünger hinzugeben
  • Dafür sorgen, dass der Topfballen nicht zu nass wird
  • Ältere Blüten, die grün werden, lan der Pflanze lassen – wenn sie sich braun färben, abnehmen
  • So blüht die Zimmercalla bis zu acht Wochen.

Stylingtipp

Die farbenfrohe, schlanke Zimmercalla kommt in schmalen, grauen Töpfen am besten zur Geltung. Wer  gradlinige Formen und natürliche Materialien mag, stellt die Zimmercalla einfach in eine Holzkiste. Für welchen Topf man sich auch entscheiden mag, unbedingt dafür sorgen, dass das Wasser gut ablaufen kann. Die Calla mag keine nassen Füße.