Unbreakable: Robuste Pflanzen

Sie trotzen auch extremem Wetter

Bei der Gartenplanung in Deutschland darf man grundsätzlich flexibel bleiben. Das Wetter macht einfach, was es will – und jedes Jahr sieht anders aus! Der eine Sommer mag sehr warm sein, ist dafür aber sehr regnerisch. Im nächsten Jahr hingegen ist es eher kühl, aber dafür trocken. Wenn du dich nicht auf das Wetter verlassen möchtest, kannst du dich dafür getrost auf diese Pflanzen verlassen: Sie sind robust und können extremes Wetter von nass bis kalt bis heiß vertragen. Sie überleben die Sommerferien, ohne dass du sie gießen musst und unsere Oktoberpflanzen sind zudem die perfekten Dachterrassen-Accessoires. Sie halten im Sommer das Haus kühl und an wärmen an kühlen Herbsttagen.

Unbreakable: Robuste Pflanzen - pflanzenfreude.de

Grüne Sonnenanbeter 

Im August ist die Zeit gekommen, wo man sich im Garten nur noch zurücklehnen und die schönen Tage genießen möchte - vor allem, wenn es so schwül und heiß ist wie im letzten Jahr. Stell dir vor, du kannst sogar in den Urlaub fahren, ohne dass sich jemand solange um die Pflanzen kümmern muss. Hört sich nach einem Traum an? Nein, dieses praktische Quartett bietet dir tatsächlich Mittelmeer-Flair mit kostenlosem Rundum-Sorglos-Paket:

Die Agave ist urwüchsig, robust und meistens graugrün oder bunt und erinnert mit ihrer Ausstrahlung an südlichere Regionen. Sie ist mit einem nahezu perfekt symmetrischem Erscheinungsbild erhältlich und hat immer einen leicht lässigen Look drauf.

Die Aeonium gehört zu den Rosettenpflanzen und wächst meistens auf Bodenhöhe. Die Rosetten der Aeonium wachsen in die Höhe und verleihen der Pflanze eine etwas außerirdische Ausstrahlung. Mit der Zeit sieht sie sehr nach „Roswell-in-der-Wüste“ aus.

Das Dickblatt ist kräftig und stilvoll und ihre Silhouette gleicht eines Baumes - aber mit starken Linien und wenig Laubfall. Wird das Dickblatt, Crassula, auf diese Art und Weise kultiviert, bezeichnet man es auch als Jadebaum oder Geldbaum. Du kannst daran auch deine Bonsai-Techniken ausleben oder dich einfach mit einem kalten Getränk dazugesellen.

Der Eukalyptus hat silber-grün-graue Färbungen und passt hervorragend zu den anderen drei Pflanzen. Diese sind eher stoische Typen, so dass das Rascheln der Eukalyptusblätter alles ein wenig auflockert.

 

Botanische Dachdecker 

Diese Fettpflanzen (Sukkulenten) halten dein Haus im Sommer kühl und im Herbst schön warm, zudem sind sie immer grün und für jedes Wetter gewappnet. Sie sind nachhaltig im CO2-Ausgleich, isolieren das Haus und halten bei heftigem Niederschlag Überschwemmungen zurück. Sie können zudem Wasser in den Wurzeln speichern und somit dürre Sommertage locker überleben. Mit diesen Pflanzen gewinnt dein Urban Gardening-Projekt erst richtig an Bedeutung: 

Die Fetthenne blüht in Weiß, Gelb und Rot. Zur ihrer Gattung gehören, neben den bekannten bodendeckenden Mauerpfeffern, auch einige etwas höher wachsende Fetthennen-Arten.

Der Steinbrech wächst in dekorativen Rosetten mit weißen, roten, rosafarbenen oder violetten Blüten, die nicht höher als 15 cm werden.

Der Dachwurz blüht zwischen April und August mit hellgelben, weißen oder rosafarbenen sternförmigen Blüten, die sich auf spektakulären palmenähnlichen Stielen etwa 10 cm über die Blattrosette erheben.

Na, dann kann der Sommer doch kommen! Lassen wir das Wetter sein, wie es will - wir sind bereit!