Der Balkon im Indian Summer Style

Auch nach dem Sommer eine tolle Balkonatmosphäre genießen

Die schon wieder deutlich kürzeren Tage, der morgendliche Tau auf den Wiesen und der Geruch nach welkem Laub lassen keinen Zweifel mehr aufkommen: Der Sommer verabschiedet sich und der Herbst rückt in greifbare Nähe. 

Blauschwingel – Pflanzenfreude.de

Dies muss aber zum Glück kein Grund sein, Türen und Fenster zu verrammeln, sich mit einem Heißgetränk vor den Kamin zu flüchten und auf den nächsten Sommer zu warten. Denn auch im Herbst kann man Balkone noch toll genießen, wenn man die Gestaltung der Jahreszeit anpasst und es sich bei kühleren Temperaturen notfalls unter einer Decke gemütlich macht.

„Indian Summer“ als Stiltrend

Da durchaus noch einige Wochen Zeit sind, bevor es ungemütlich wird, kann man die Bepflanzung ganz der „Zwischenjahreszeit“ Altweibersommer anpassen, der im Norden der USA und Kanadas als „Indian Summer“ bezeichnet wird und in den vergangenen Jahren unter diesem Stichwort als Trend immer beliebter geworden ist. Angelehnt an die warmen Farbtöne dieses Trends sollten Sie auch auf Ihrem Balkon die Frühlings- und Sommerbepflanzung durch immergrüne Pflanzen, Ziergräser und kräftige Farbkontraste ersetzen.

Auch bei der herbstlichen Balkongestaltung gilt wie so oft: Die Abwechslung macht’s! Durch das Verwenden unterschiedlicher Blattformen und Frucht- bzw. Blütenfarben können Sie tolle Ergebnisse erzielen, die den Balkon auch jetzt noch zu einem Lieblingsplatz machen. Setzen Sie optisch auch auf den Einsatz mehrerer Gestaltungsebenen, indem Sie die Pflanzen in ihren Blumenkästen, auf dem Tisch und auf Hockern platzieren und zusätzlich einige Töpfe auf den Boden stellen. Grundsätzlich sollten Sie im Gegensatz zum Frühjahr darauf achten, die Pflanzen relativ dicht zu pflanzen, da mit dem Herbst auch die Wachstumsphase endet und sich die Pflanzen nicht mehr weiter ausbreiten. Kräftige Farbkontraste durch leuchtende Beeren und Blüten verleihen besonders grauen Herbsttagen einen bunten Touch. 

Gräser und Heidekraut

Einen tollen Effekt erzielen Sie beispielsweise mit dem Lampenputzergras, das sich durch seine gefiederten Ähren und die langen schmalen Blätter nicht nur im Garten toll macht. Nordisches Flair mit dem Lampenputzergras - Pflanzenfreude.deAuch der Blauschwingel macht mit seinen schmalen Halmen einen tollen Eindruck, ebenso geeignet sind unterschiedliche Arten der Heidekrautgewächse, die auch unter dem Sammelnamen „Erika“ bekannt sind. Als winterhartes Gewächs lockert beispielsweise die Besenheide mit ihren grünen Trieben und zartvioletten Blüten die Bepflanzung auf und auch die Blüten der Traubenheide begeistern mit einem tollen Farbenspiel.

Immergrün und Blütenpflanzen

Sehr gut geeignet sind ebenso Sträucher, die als Kontrast zum immergrünen Blattwerk farbenfrohe Beeren ausbilden.

 

Sowohl die Skimmia als auch die optisch an Preiselbeeren erinnernde Scheinbeere bringen so leuchtende Herbstfarben auf Ihren Balkon. Als klassische Blütenpflanzen bieten sich etwa die Gartenchrysantheme oder das Alpenveilchen an, da beide mit der herbstlichen Kälte zurechtkommen. Es gibt sogar einige Sorten, die winterhart sind, ansonsten sollten beide bei den ersten Minusgraden in eine kühle Umgebung umziehen. Auch immergrüne Gehölze wie der Wacholder oder der Lorbeer passen gut ins herbstliche Setting und vertragen sogar kurzfristig Temperaturen unter 0 °C. 

 

Wintervorbereitung bei sinkenden Temperaturen

 

Wenn die Temperaturen im November und Dezember dann allmählich weiter sinken, sollten Sie ihren Balkon winterfest machen. Packen Sie empfindlichere Pflanzen in Luftpolsterfolie oder in mit Stroh gefüllt Jutesäcke ein, decken Sie Blumenkästen mit Tannen- oder Fichtenzweigen ab und vergessen Sie auch im Winter nicht, die Pflanzen regelmäßig aber sparsam zu gießen.

 

Wenn Sie weitere Tipps für die herbstliche Gestaltung Ihres Balkons suchen, können Sie sich auch von unserer aktuellen Aktion „Rent a Balcony “ inspirieren lassen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier auf unserer Website. Außerdem können Sie die Aktion über Facebook, Instagram und Twitter verfolgen – fotografische Anregungen inklusive.

 

Besenheide - Pflanzenfreude.de
Besenheide - Pflanzenfreude.de