Die Bananenpflanze ist eine echter Wellness-Profi

Smoothie, Peeling und Maske - alles aus einer Pflanze
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Bananenpflanzen stehen gerne im Badezimmer, weil sie es dort so wie in den Tropen schön warm und freucht haben. Doch die Pflanze kann noch mehr! Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen echten Wellness-Tag mit der Bananenpflanze verbringen und danach ganz entspannt den Rest der Woche verbringen.

Ein Wellness-Tag mit der Bananenpflanze – Pflanzenfreude.de

Bananenpeeling

Zerdrücken Sie eine reife Banane und mischen Sie sie mit 3 EL Kristallzucker (oder gemahlenem Kaffee) und 1 TL Vanille-Extrakt zu einer dicken Paste. Nehmen Sie eine heiße Dusche, reiben Sie Ihre Haut mit dem Peeling ein und spülen Sie das Ganze mit lauwarmem Wasser ab. Das Ergebnis: wunderschöne glatte und weiche Haut.

Bananen-Smoothie

Geben Sie eine reife Banane, eine Portion Blattspinat (TK), 100 ml (Soja-) Milch und 200 ml Wasser in einen Mixer und stellen Sie aus der Mischung einen Smoothie her, der Ihnen Power für viele Stunden verleiht.

Bananenblad Mooiwatplantendoen

Bananenmaske

Zerdrücken Sie eine reife Banane mit einem Teelöffel Honig und dem Saft von einer Zitrone. Reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich, tragen Sie die Maske auf und lassen Sie sie etwa 15 Minuten einziehen. Die Banane macht Ihre Haut weich, der Honig wirkt als Desinfektionsmittel und die Zitrone hilft, die Poren zu verkleinern.

Bananenblatt als Teller

Wenn Sie Ihren Wellness-Tag stilvoll beenden möchten, können Sie Ihr Essen auch in Bananenblättern zubereiten. Nicht in den Blättern Ihrer Zimmerpflanze (das wäre Verschwendung), denn Bananenblätter sind tiefgekühlt in orientalischen oder asiatischen Supermärkten erhältlich. Das Blatt selbst ist nicht essbar, aber aufgetaut lässt es sich zum Dämpfen, Backen oder Grillen verwenden oder um Fisch, Hühnchen, Gemüse oder Fleisch zu servieren. Das Essen bleibt schön zart und das Blatt verleiht ihm einen leicht nussigen Geschmack.

Bananenblad Mooiwatplantendoen