DIY: Bauen Sie ein Klettergerüst für Ihre Pflanzen

Auch Kletterpflanzen brauchen ein wenig Unterstützung

Die Clematis, Gartenpflanze des Monats im April, klettert gern in große Höhen. Aber woran soll sie hochklettern? Mit unserem DIY-Tipp bauen Sie ein Klettergerüst für diese blühende Pflanze und andere Gartenpflanzen, die hoch hinaus wollen.

DIY: ein Klettergerüst für Ihre Kletterpflanzen Pflanzenfreude.de

Mit diesem DIY-Tipp schlagen Sie gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Sie räumen abgebrochene Zweige aus Ihrem Garten, gestalten ein natürlich aussehendes Schmuckstück von einem Klettergerüst und können sich eine ganze Weile auf Ihrer Terrasse wunderbar beschäftigen. Und so einfach funktioniert's.

Was benötigen Sie?

- Zweige, die etwa die gleiche Dicke und Länge haben

- ein kräftiges Seil

- eine Schere

- einen Schraubenzieher

- Schraube und Dübel


Schritt 1

Die Zweige sortieren und in die Reihenfolge legen, in der sie verwendet werden sollen. Schneiden Sie zwei Seilstücke zurecht. Die Stücke sollten etwas länger sein, als die spätere Höhe des Gerüstes. Wickeln Sie das Seil um einen Zweig und verknoten Sie es.


Schritt 2

Knoten Sie auf diese Weise alle Zweige, jeweils auf beiden Seiten, an den zwei Seilen fest. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen den Zweigen an beiden Seiten etwa gleich ist. Befestigen Sie am oberen Zweig einen Aufhänger, indem Sie ein Stück Seil daran festbinden.

 


Schritt 3

Hängen Sie das Gerüst mit Hilfe von Dübeln und Schrauben an einen Zaun, eine Mauer oder eine Trennwand auf Ihrem Balkon. Setzen Sie kletternde Pflanzen wie Clematis, Weinrebe oder Efeu davor und schauen Sie Ihren Pflanzen beim wachsen zu.