Indoor-Gärten ganz ohne Erde

So funktioniert es

Alles Leben auf der Erde basiert auf Wasser und Kohlenstoff. Wie genau dies funktioniert, lässt sich prima beobachten, wenn Sie Ihre Zimmerpflanze an der Luft oder im Wasser gedeihen lassen.

Wahrscheinlich kennen Sie Indoor-Gärten bereits in Form von Terrarien. Die neue Art, die Natur ins Haus zu bringen, geht sprichwörtlich zurück zu den Wurzeln. Denn außer einer großen Glasvase, einer Flasche oder einem Glas benötigen Sie nur Wasser und die passende Pflanze.

Indoor-Gärten aus Wasser und Luft – Pflanzenfreude.de
Eine klare Sache

Ein Wassergarten lässt sich leicht umsetzen. Spülen Sie die erde gründlich aus, bis alle Wurzeln deutlich zu erkennen sind. Geben Sie nun etwas Flüssigdünger in das Wasser und platzieren Sie die Pflanze darin. Sie können auch Stecklinge oder Wasserpflanzen verwenden, aber auch Alocasia, Kolbenfaden und Philodendron eignen sich hervorragend, denn diese Pflanzen lieben nasse Füße.


Indoor-Gärten aus Wasser und Luft – Pflanzenfreude.de
Indoor-Baum im Wasser

Wenn Sie einen Zweig oder eine Sprosse ins Wasser setzen (hier von einer Esche) lässt sich schön erkennen, was sonst im Boden geschehen würde. Hunderte von Wurzeln bilden zusammen eine stabile Basis, die die Natur nach Drinnen holt. Wenn Sie sich doch noch umentscheiden sollten, können Sie einen solchen Sprößling auch ganz einfach wieder nach draußen in die Erde pflanzen, wo er weiter wächst.


Indoor-Gärten aus Wasser und Luft – Pflanzenfreude.de
Wasserpflanzen im Glas

Diese Idee ist eine kreative Mischung aus einem Stillleben und einem Aquarium voller Wasserpflanzen. Damit sich die Pflanzen ansprechend positionieren lassen und vermieden wird, dass sie an die Wasseroberfläche steigen, kommen zur Fixierung einige dekorative Steine zum Einsatz. 


Indoor-Gärten aus Wasser und Luft – Pflanzenfreude.de
Die Asketen der Lüfte

Als Abwandlung des Wassergartens kann man sich auch mit Pflanzen umgeben, die von Natur aus nicht im Boden wachsen und alle benötigten Nährstoffe über die Luft aufnehmen. Alles was Sie tun müssen, ist, die Pflanzen von Zeit zu Zeit mit etwas Wasser einzusprühen, das ggf. mit etwas Dünger versetzt ist.

 


Indoor-Gärten aus Wasser und Luft – Pflanzenfreude.de
Tägliche Dusche

Die Tatsache, dass diese Pflanzen keine Erde benötigen, sondern sich alles Nötige aus feuchter Luft holen, macht Sukkulenten zu idealen Begleitern fürs Badezimmer. Befestigen Sie diese Pflanzen ganz einfach mit einem Saugnapf an Ihren Fliesen und genießen Sie ihre Gesellschaft beim Duschen. Es gibt wohl kaum einen einfacheren Weg, sich die Natur ins Haus zu holen!