Der Kolbenfaden als grünes Feng-Shui-Element

Saftiges Grün in allen Größen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie sich bei der Inneneinrichtung Ihrer Wohnung an Grundsätzen des fernöstlichen Feng-Shui-Prinzips orientieren möchten, sind die prächtigen Blätter des Kolbenfadens optimal geeignet, um die Atmosphäre in Ihrem Zuhause aufzufrischen.

Kolbenfaden als Feng-Shui-Element– Pflanzenfreude.de

Ein grüner Blickfang aus Asien

Ansprechend, pflegeleicht und eine Pflanze mit Geschichte. Der Kolbenfaden wird in Asien seit Jahrhunderten kultiviert und ist insbesondere in China beliebt, wo er als Symbol für Glück und Zufriedenheit gilt. Die rote Zeichnung der Blätter steht dabei für ein warmes Heim, die silbrigen Akzente gelten als Schutz vor Armut und die gesprenkelte Zeichnung symbolisiert die kleinen Freuden des Lebens.

Kolbenfaden als Feng-Shui-Element– Pflanzenfreude.de

Attraktiv und beruhigend an stressigen Tagen

Der Kolbenfaden wird auch als chinesisches Immergrün bezeichnet, und sein saftiges Blattwerk steht für Reinheit und die positive Energie der Natur. Im Rahmen der Feng-Shui-Tradition gilt er als Zimmerpflanzenversion von „Shinrin Yoku“. Dieser dem Japanischen entlehnte Begriff bedeutet so viel wie „Baden in der Waldluft“ und bezeichnet den positiven Effekt, den die Luft und das Naturerlebnis bei einem Waldspaziergang auf unsere Sinne haben. Wenn Sie Ihre Umgebung mit einigen Kolbenfäden ausstatten, können Sie dieses Prinzip auch zu Hause nutzen, und den Stress durch die Kraft der Natur hinter sich lassen und zur Ruhe finden, denn nach der Feng-Shui-Lehre spendet die Aglaonema mit ihren weichen Blättern und dem eleganten Wuchs positive Energie.

Yin und Yang

Sie können die positive Energie des Kolbenfadens in Ihrem Heim optimal verstärken, indem Sie die Pflanze nicht in quadratische Töpfe pflanzen, da dies einen negativen Einfluss auf das „Chi“, also die positive Energie der Blätter, haben soll. Wenn Sie die Pflanze in einer farbigen Umgebung platzieren, verbessert dies außerdem die Harmonie, indem das aktive „Yang“-Element unterstützt wird. Dies ist insbesondere im Arbeits- oder Wohnzimmer angesagt; in Ihrem Schlafzimmer sollten Sie die Pflanze dagegen mit glatten, fließenden Elementen umgeben, um die ruhige Energie des „Ying“ zu fördern. Die meisten Menschen platzieren den Kolbenfaden eher in Bodennähe, um besser auf das schöne Laub herabblicken zu können. Ein verständlicher Einwand, dennoch sollten Sie höhere Standorte, beispielsweise einen Tisch, bevorzugen, da die positive Pflanzenenergie so besser zirkulieren kann und so der gesamte Raum aufgewertet wird.

Kolbenfaden als Feng-Shui-Element– Pflanzenfreude.de